Schildwache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schildwache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schildwache die Schildwachen
Genitiv der Schildwache der Schildwachen
Dativ der Schildwache den Schildwachen
Akkusativ die Schildwache die Schildwachen

Worttrennung:

Schild·wa·che, Plural: Schild·wa·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃɪltˌvaχə], Plural: [ˈʃɪltˌvaχn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Wache, die mit bewaffneten Soldaten besetzt ist

Herkunft:

mittelhochdeutsch schiltwache, -waht(e) „die Wache mit dem Schilde“ (das heißt in voller Rüstung), belegt seit dem 13. Jahrhundert, ab 17. Jahrhundert auch die Wachmannschaft beziehungsweise der Wachposten[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Wache

Beispiele:

[1] „Auf der linken Seite der Cieplastraße, wo Max sich mit Basche verabredet hatte, befand sich eine Polizeikaserne, vor der eine Schildwache stand.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schildwache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schildwache
[*] canoo.net „Schildwache
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchildwache
[1] Duden online „Schildwache

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schildwache“, Seite 803.
  2. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Schild“.
  3. Isaac Bashevis Singer: Max, der Schlawiner. Roman. Axel Springer Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-32-0, Seite 133. Englisches Original 1991.