Sicherheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sicherheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sicherheit die Sicherheiten
Genitiv der Sicherheit der Sicherheiten
Dativ der Sicherheit den Sicherheiten
Akkusativ die Sicherheit die Sicherheiten

Worttrennung:

Si·cher·heit, Plural: Si·cher·hei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈzɪçɐhaɪ̯t], Plural: [ˈzɪçɐhaɪ̯tn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Zustand, in dem man vor Gefahr geschützt ist
[2] kein Plural: größtmögliche Abwesenheit von Gefahr
[3] Gewissheit (nur im Singular)
[4] im Finanzwesen: Bürgschaft für einen Kredit

Herkunft:

Ableitung zu sicher mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit

Synonyme:

[2] Garantie, Zuverlässigkeit, Vertrauen, Sicherheit im Auftreten, Sicherheit in der Behauptung
[3] Gewissheit
[4] Bürgschaft, Garantie, Kaution, Pfand, Sicherheitsleistung, Sicherung

Gegenwörter:

[1] Unsicherheit
[2] Ungewissheit

Unterbegriffe:

[2] Verkehrssicherheit, Versorgungssicherheit
Arbeitssicherheit, Arzneimittelsicherheit, Existenzsicherheit, Fahrsicherheit, Flugsicherheit, Mündelsicherheit, Produktionssicherheit, Produktsicherheit, Reaktorsicherheit, Rechtssicherheit, Staatssicherheit, Versorgungssicherheit

Beispiele:

[1] Während draußen der Schneesturm tobte, waren wir in der Hütte in Sicherheit.
[1] „Wir befanden uns in Basra völlig in Sicherheit, nachdem wir unsere Halunken von Kameraden fortgescheucht hatten, und brauchten weiter nichts zu tun, als nur zu überlegen, wie wir unseren Schatz in Dinge umwandeln konnten, die geeignet waren, uns als Kaufleute erscheinen zu lassen.“[1]
[2] Der Sicherheit am Arbeitsplatz wird oft eine zu geringe Priorität eingeräumt.
[3] Das Gerücht ist mit Sicherheit falsch.
[3] Sie dürfen mit Sicherheit darauf rechnen/zählen.
[4] Wer eine Wohnung mietet, muss meist eine Monatsmiete als Sicherheit hinterlegen.

Redewendungen:

[1] jemanden in Sicherheit wiegen: jemandem eine falsche, trügerische Sicherheit vermitteln

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] innere Sicherheit: Die Sicherheit eines Staates und seiner Bürger vor Aufruhr und Terrorakten
[2] nationale Sicherheit: Die Sicherheit eines Staates vor äußeren Bedrohungen durch feindliche Staaten oder Gruppierungen
[2] soziale Sicherheit: Die Sicherheit von Bürgern vor Armut und gesundheitlichen Risiken

Wortbildungen:

Sicherheitsabstand, Sicherheitsausschuss, Sicherheitsbeamter, Sicherheitsbedürfnis, Sicherheitsbehörde,Sicherheitsdienst, Sicherheitsgarantie, Sicherheitsgeleit, Sicherheitsgut, Sicherheitshafen, Sicherheitshahn, sicherheitshalber, Sicherheitskabinett, Sicherheitskette, Sicherheitskraft, Sicherheitslampe, Sicherheitsloch, Sicherheitslücke, Sicherheitsmaßnahmen, Sicherheitsmaßregeln, Sicherheitsnadel, Sicherheitspersonal, Sicherheitspfand, Sicherheitspolitik, Sicherheitsrat, Sicherheitsschloss, Sicherheitsstandard, Sicherheitssystem, Sicherheitsventil, Sicherheitsverschluss, Sicherheitsverwahrung, Sicherheitsvorkehrung, Sicherheitsvorrichtung, Sicherheitsvorschrift, Sicherheitswissenschaft, Sicherheitszeugnis, Sicherheitszündhölzchen
[4] Sicherheitsleistung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3, 4] Wikipedia-Artikel „Sicherheit
[1–4] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sicherheit
[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sicherheit
[1–4] canoo.net „Sicherheit
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSicherheit
[1, 2, 3 , 4] Duden online „Sicherheit

Quellen:

  1. Daniel Defoe: Das Leben, die Abenteuer und die Piratenzüge des berühmten Kapitän Singleton. Verlag Neues Leben, Berlin 1985, ISBN -, Seite 232.