Schmuck

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schmuck (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Schmuck die Schmucke
Genitiv des Schmucks
des Schmuckes
der Schmucke
Dativ dem Schmuck den Schmucken
Akkusativ den Schmuck die Schmucke
[2] Schmuck

Anmerkung:

Der Plural Schmucke wird nur selten verwendet.

Worttrennung:

Schmuck, Plural: Schmu·cke

Aussprache:

IPA: [ʃmʊk], Plural: [ˈʃmʊkə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ʊk

Bedeutungen:

[1] Objekte oder Elemente, die der Verschönerung oder Verzierung eines Gegenstandes oder eines Lebewesens dienen
[2] Objekte, die zur Zierde von Personen oder deren Kleidung dienen, darunter fallen auch Tattoos
[3] abwertend nutzlose Gegenstände, selten auch Vorgänge

Herkunft:

[1, 2] Vom Verb schmücken, aus mhd.: smücken (bzw. smucken), Intensivum von schmiegen, was das enge Anliegen des Schmuckes bezeichnen sollte.
[3] Abgeleitet von [1, 2] Aufgrund der Tatsache, dass die Gegenstände zumeist keinen Zweck erfüllen außer der optischen Verschönerung

Synonyme:

[1, 2] Dekoration, Zierde, Verschönerung, Beiwerk

Gegenwörter:

[3] Tand, Nutzlosigkeit

Oberbegriffe:

[2] Ziergegenstand, Wertgegenstand, Gegenstand

Unterbegriffe:

[1] Ornament
[2] Modeschmuck
[2] Armband, Armreif, Goldschmuck, Halsband, Halskette, Kopfschmuck, Ohrring, Platinschmuck, Ring, Silberschmuck

Beispiele:

[1] Man sollte bei Bildern nicht den Rahmen beachten, der ist meist nur Schmuck.
[2] Manche Personen zeigen gerne ihren Schmuck.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Schmuck tragen

Wortbildungen:

[1, 2] schmuck, Schmuckgegenstand, Schmuckkästchen, Schmucknadel, Schmuckschatulle, Schmuckstück

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schmuck
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schmuck
[1] canoo.net „Schmuck
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchmuck

Ähnliche Wörter:

Schmock, schmück