Kompositum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kompositum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Kompositum die Komposita die Kompositen
Genitiv des Kompositums der Komposita der Kompositen
Dativ dem Kompositum den Komposita den Kompositen
Akkusativ das Kompositum die Komposita die Kompositen

Worttrennung:

Kom·po·si·tum, Plural 1: Kom·po·si·ta, Plural 2: Kom·po·si·ten

Aussprache:

IPA: [kɔmˈpoːzitʊm], Plural 1: [kɔmˈpoːzita], Plural 2: [kɔmpoˈziːtn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wort, das zwei oder mehr lexikalische Morpheme enthält
[2] Pharmazie: Medikament mit mehreren Wirkstoffen
[3] Mathematik: kleinster gemeinsamer Oberkörper zweier Körper

Herkunft:

[1] von gleichbedeutend lateinisch: compositum → la im 16. Jahrhundert entlehnt; substantiviertes Partizip Perfekt Passiv von componere → la = „zusammensetzen[1]; vergleiche komponieren

Synonyme:

[1] Zusammensetzung

Gegenwörter:

[1] Ableitung/ (Derivation), Kontamination, Kontraktion, Konversion, Kurzwort, Reduplikation, Rückbildung

Oberbegriffe:

[1] Wortbildung

Unterbegriffe:

[1] Ad-hoc-Kompositum, Dekompositum, Determinativkompositum, Explikativkompositum, Konfixkompositum, Kopulativkompositum, Possessivkompositum, präpositionales Rektionskompositum, Zusammenrückung
[1] endozentrisches Kompositum, exozentrisches Kompositum
[1] verdeutlichendes Kompositum

Beispiele:

[1] „Dampfschiff“ ist ein Kompositum aus „Dampf“ und „Schiff“.
[1] „Determinativkomposita und Komposita mit unikalen Morphemen mit einer gemeinsamen Konstituente werden gegenübergestellt, um unikale Morpheme zu isolieren...“[2]
[1] „Nach welchen Kriterien Komposita in Wörterbüchern Aufnahme finden sollen, ist ein schwieriges Problem...“[3]
[1] „Allerdings stehen unter Bund dann Bundesbahn, Bundestag (...) und andere Kompositen.[4]
[1] „Das ist bei den meisten Komposita und Derivationen der deutschen Gegenwartssprache anders.“[5]
[2] In der Internetapotheke kann man das Kompositum F1+N1 Tropfen preisgünstig beziehen.
[3] Sind K1 und K2 Teilkörper von L, dann heißt der kleinste gemeinsame Oberkörper »das Kompositum von K1 und K2«.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Kompositum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kompositum
[1] canoo.net „Kompositum
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonKompositum

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 516.
  2. Thea Schippan: Lexikologie der deutschen Gegenwartssprache. Niemeyer, Tübingen 1992, Seite 82. ISBN 3-484-73002-1.
  3. Helmut Glück, Wolfgang Werner Sauer: Gegenwartsdeutsch. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 1997, Seite 173. ISBN 3-476-12252-2.
  4. Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher - Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. de Gruyter, Berlin/New York 2001, Seite 225. ISBN 3-11-014885-4. Kursiv gedruckt: Bund, Bundesbahn und Bundestag.
  5. Winfried Ulrich: Schwerenöter und Hagestolz. Wie verstehen wir historisch verdunkelte Wortbildungen?. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2013, Seite 49-60, Zitat Seite 50.

Ähnliche Wörter:

Komposition