Getreide

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Getreide (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Getreide die Getreide
Genitiv des Getreides der Getreide
Dativ dem Getreide den Getreiden
Akkusativ das Getreide die Getreide

Worttrennung:

Ge·trei·de, Plural: Ge·trei·de

Aussprache:

IPA: [ɡəˈtʀaɪ̯də], Plural: [ɡəˈtʀaɪ̯də]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -aɪ̯də

Bedeutungen:

[1] Botanik: Grasart, die wegen ihrer essbaren Samenkörner angebaut wird
[2] Botanik: Samenkörner der unter [1] genannten Grasarten

Herkunft:

mittelhochdeutsch „getregede, geträgede“, spätalthochdeutsch „gitregidi“ „das Getragene, der Ertrag“. Das Wort ist seit dem 11. Jahrhundert belegt, vom 14. Jahrhundert an auf die Bedeutung „Kornertrag“ und danach zu „Korn“ verengt.[1]

Synonyme:

[1, 2] Korn, Zerealie

Gegenwörter:

[1] Hackfrucht

Oberbegriffe:

[1] Feldfrucht, Gras, Nutzpflanze, Pflanze, Lebewesen
[2] Lebensmittel, Nahrungsmittel

Unterbegriffe:

[1, 2] Brotgetreide; Dinkel, Gerste, Hafer, Hirse, Mais, Quinoa, Reis, Roggen, Weizen

Beispiele:

[1] Auf diesem Boden kann man gut Getreide anbauen.
[2] Jedes Jahr wird weltweit mehr Getreide produziert.
[2] „Selbst der Steinbruch in der Eifel ist bekannt, aus dem der Mühlstein stammt, mit dem Legionäre in Hedemünden ihr Getreide mahlten.“[2]

Wortbildungen:

[1] Getreidefeld, Getreidehandel, Getreidehändler, Getreidemühle, Getreidepreis, Getreidesilo, Getreidesorte, Getreidespeicher

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Getreide
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Getreide
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Getreide
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGetreide
[*] canoo.net „Getreide

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Getreide“, Seite 354.
  2. Gerald Kräft: Römerlager bietet noch „aufregendes“ Potenzial. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer Heft 252, 2012, 27.10., Seite 15. "mit denen" zu "mit dem" korrigiert.

Ähnliche Wörter: treideln