zuwachsen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

zuwachsen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es wächst zu
Präteritum er, sie, es wuchs zu
Konjunktiv II er, sie, es wüchse zu
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zugewachsen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:zuwachsen

Worttrennung:

zu·wach·sen, Präteritum: wuchs zu, Partizip II: zu·ge·wach·sen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡suːˌvaksn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sich mit Pflanzen bedecken/zuwuchern
[2] über eine Wunde im Gewebe: sich durch neues, nachwachsendes Gewebe schließen
[3] über Aufgaben/Einstellungen: jemandem (auch ungeplant, ungewollt, im Laufe der Zeit) übergeben werden/klar werden
[4] über Pflanzen: im Wachstum eine Richtung auf etwas hin/zu einschlagen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb wachsen mit dem Derivatem zu-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bewuchern, überwachsen, überwuchern, verunkrauten, verwachsen, verwildern, zuwuchern
[2] abheilen, heilen, schließen, verheilen, verschorfen, zusammenwachsen
[3] einschleichen, hängenbleiben, zufallen, zuteilwerden
[4] entgegenstreben, hinwachsen

Beispiele:

[1] „Die Straßen oder Wege, die zum Haus führten, waren im Laufe der Zeit zugewachsen.“[1]
[2] Der Schnitt wird wieder zuwachsen, ohne eine Narbe zu hinterlassen.
[3] Die Rolle als Ratgeber wächst ihm im Laufe der Jahre ganz natürlich zu.
[3] „Ist das eine Erkenntnis, die Ihnen erst jetzt oder in jüngster Zeit zugewachsen ist?“[2]
[4] Alle Tulpen wuchsen auf das spärliche Licht zu.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Grundstück wächst zu
[2] die Wunde wächst zu

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zuwachsen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zuwachsen
[1, 2] The Free Dictionary „zuwachsen
[1–4] Duden online „zuwachsen

Quellen: