Grundstück

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundstück (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Grundstück die Grundstücke
Genitiv des Grundstückes
des Grundstücks
der Grundstücke
Dativ dem Grundstück
dem Grundstücke
den Grundstücken
Akkusativ das Grundstück die Grundstücke
[1] ein freies Grundstück in Köthen

Worttrennung:

Grund·stück, Plural: Grund·stü·cke

Aussprache:

IPA: [ˈɡʀʊntˌʃtʏk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grundstück (Info)
Reime: -ʊntʃtʏk

Bedeutungen:

[1] relativ kleiner, abgegrenzter Teil der Erdoberfläche; Parzelle

Abkürzungen:

[1] Grdst.

Herkunft:

belegt seit dem 16. Jahrhundert[1]
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Grund und Stück

Synonyme:

[1] Parzelle, Liegenschaft, Grund, Anwesen

Oberbegriffe:

[1] Immobilie

Unterbegriffe:

[1] Anrainergrundstück, Baugrundstück, Eckgrundstück, Fabrikgrundstück, Gartengrundstück, Hanggrundstück, Hammergrundstück, Nachbargrundstück, Pachtgrundstück, Privatgrundstück, Ruinengrundstück, Trümmergrundstück, Wochenendgrundstück, Zelge

Beispiele:

[1] Dieses Grundstück ist ein Bauplatz.
[1] Alle Grundstücke sind im Grundbuch verzeichnet.
[1] „Beim Frühstück fragte ich Paul, ob Hugo wirklich sein ganzes Leben lang nur auf dem Grundstück verbracht habe und niemals auch nur ein paar Meter nach draußen gelaufen sei.“[2]
[1] „Am frühen Mittwochabend, nur vier Tage nach der Tat, umzingelten 35 Beamte das Grundstück am Rand einer Kleingartensiedlung, auf dem Jörg B. hauste.“[3]
[1] „Seine Firma, die Düsseldorfer Gerchgroup, kauft Grundstücke in ganz Deutschland und treibt sie durch die Genehmigungsinstanzen.“[4]
[1] „Als wir das Grundstück gerade verlassen wollten, lief uns der Gärtner nach und drückte jedem von uns eine Grapefruit in die Hand.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Grundstück bebauen, Grundstück erschließen, Grundstück kaufen, pachten, verkaufen
[1] bebautes, unbebautes, privates Grundstück

Wortbildungen:

Grundstücksbesitzer, Grundstücksbesitzerin, Grundstückseigentümer, Grundstückseigentümerin, Grundstücksentwässerungsanlage, Grundstücksgrenze, Grundstückskauf, Grundstücksmakler, Grundstücksmaklerin, Grundstücksnachbar, Grundstücksnachbarin, Grundstücksnummer, Grundstückspreis, Grundstücksspekulation, Grundstücksverzeichnis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Grundstück
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundstück
[1] canoo.net „Grundstück
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrundstück
[1] The Free Dictionary „Grundstück
[1] Duden online „Grundstück

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundstück
  2. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 120.
  3. Ingrid Eißele, Isabel Stettin: Wer tut so etwas - und warum?. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 96-98, Zitat Seite 98.
  4. Florian Güßgen: Städter in Not. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 24-35, Zitat Seite 34.
  5. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 122.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Grundstock, Mundstück, Rundstück