Grundstock

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Grundstock (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Grundstock

die Grundstöcke

Genitiv des Grundstockes
des Grundstocks

der Grundstöcke

Dativ dem Grundstock
dem Grundstocke

den Grundstöcken

Akkusativ den Grundstock

die Grundstöcke

Worttrennung:
Grund·stock, Plural: Grund·stö·cke

Aussprache:
IPA: [ˈɡʁʊntˌʃtɔk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Grundstock (Info)

Bedeutungen:
[1] diejenige Menge/Auswahl von Dingen, die am Anfang zur Verfügung steht

Herkunft:
Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung des Substantivs Stock mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem, hier speziell Präfixoid) Grund-/grund-

Synonyme:
[1] Grundbestand

Sinnverwandte Wörter:
[1] Grundlage

Beispiele:
[1] „Die vielen historisch wertvollen Gegenstände aus dem Alltagsleben der Dorfbewohner und Fischer, die man beim Abriss eines alten Hauses fand, bildeten den Grundstock des 1963 eröffneten Heimatmuseums.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Grundstock
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Grundstock
[*] canoonet „Grundstock
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGrundstock
[1] The Free Dictionary „Grundstock
[1] Duden online „Grundstock

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Stock“.
  2. Jörg-Thomas Titz: InselTrip Färöer. Reise Know-How Verlag Peter Rump, Bielefeld 2017, ISBN 978-3-8317-2904-3, Seite 60.