erkaufen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

erkaufen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erkaufe
du erkaufst
er, sie, es erkauft
Präteritum ich erkaufte
Konjunktiv II ich erkaufte
Imperativ Singular erkaufe!
Plural erkauft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erkauft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erkaufen

Worttrennung:

er·kau·fen, Präteritum: er·kauf·te, Partizip II: er·kauft

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈkaʊ̯fn̩], Präteritum: [ɛɐ̯ˈkaʊ̯ftə], Partizip II: [ɛɐ̯ˈkaʊ̯ft]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -aʊ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv, gehoben: etwas durch Anstrengung oder Opfer erlangen
[2] transitiv: eine Person oder Sache durch Bestechung gewinnen

Herkunft:

etymologisch: Erbwort von mittelhochdeutsch erkoufen → gmhkaufen[1]
Wortbildungsanalyse: Derivation (Ableitung) des Verbs kaufen mit dem Präfix er-[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] erkämpfen
[2] ergaunern, erschwindeln, korrumpieren

Gegenwörter:

[1] geschenkt bekommen
[2] überzeugen

Oberbegriffe:

[1, 2] erlangen, erreichen, erringen, gewinnen

Beispiele:

[1] Die Gewerkschaften erkauften sich die Arbeitszeitverkürzung durch ausgesprochen niedrige Lohn- und Gehaltszuwächse und langfristige Verträge.[3]
[1] Die Volksbewegung, erstens, will die Früchte ihres teuer erkauften Sieges ernten.[4]
[1] Mit viertausend Gulden erkauften sie sich ihre persönliche, wirtschaftliche und rechtliche Freiheit und waren damit auch fürstliche Ansprüche auf das Recht der ersten Nacht los.[5]
[2] Geld aus der Hauptstadt Brasília ist bislang nur in zwei Projekte im Nordosten des Landes geflossen: Medienwirksam inszenierte Präsident Lula diesen Auftritt, um seine Wähler den Fängen der colonais zu entreißen, den Grundbesitzern, die sich ihre Stimmen oft mit Trinkwasser und Lebensmitteln erkauften.[6]
[2] Allerdings seien die USA zur Spionage gezwungen, weil europäische Unternehmen sich regelmäßig mit Bestechungsgeldern einen Wettbewerbsvorteil erkauften.[7]
[2] Am 4. Februar entscheidet das Kassationsgericht in letzter Instanz, ob Tapie für acht Monate ins Gefängnis muß, weil er Marseille per Bestechung die Meisterschaft erkaufte.[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adverbialbestimmung: regelrecht, notfalls, teuer erkaufen
[1, 2] mit Akkusativobjekt: Gunst, Loyalität, Schweigen, Wohlverhalten erkaufen

Wortbildungen:

Konversionen: Erkaufen, erkaufend, erkauft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erkaufen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erkaufen
[1] canoonet „erkaufen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalerkaufen
[1, 2] The Free Dictionary „erkaufen
[1, 2] Duden online „erkaufen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „erkaufen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 514, Eintrag „erkaufen“.
  2. canoonet – Wortbildung „erkaufen
  3. Erika Martens: Das falsche Opfer. In: Zeit Online. Nummer 15/1988, 8. April 1988, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).
  4. Tunesien: Blumen für die Panzer. In: Zeit Online. Nummer 04/2011, 19. Januar 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).
  5. Christel Hofmann: Rheinland-Pfalz: Von Menschen und Märkten. In: Zeit Online. Nummer 03/1984, 13. Januar 1984, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).
  6. Brasilien: Harte Landung eines Überfliegers. In: Zeit Online. Nummer 03/2004, 8. Januar 2004, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).
  7. Oliver Schroem: Falsche Freunde. In: Zeit Online. Nummer 15/2000, 6. April 2000, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).
  8. Uwe Jean Heuser: Ford: Bye-bye, Halewood Grundig: Abschied vom "Killerwal" Babcock: Platzverweis für Schmiedeknecht. In: Zeit Online. Nummer 05/1997, 24. Januar 1997, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 4. August 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erlaufen, ersaufen, verkaufen