dune

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dune (Deutsch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

du·ne

Aussprache:

IPA: [ˈduːnə]
Hörbeispiele:
Reime: -uːnə

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Akkusativ Singular Femininum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Nominativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Akkusativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Nominativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Akkusativ Singular Femininum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Akkusativ Singular Neutrum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Nominativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs dun
  • Akkusativ Singular Femininum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs dun
dune ist eine flektierte Form von dun.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:dun.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag dun.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

dune (Albanisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

du·ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular unbestimmt des Substantivs dunë
  • Dativ Singular unbestimmt des Substantivs dunë
  • Ablativ Singular unbestimmt des Substantivs dunë
dune ist eine flektierte Form von dunë.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag dunë.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

dune (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

the dune

the dunes

Worttrennung:

dune, Plural: dunes

Aussprache:

IPA: (RP) [djuːn],[1][2][3] [d͡ʒuːn][4]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dune (britisch) (Info)
IPA: (GA) [duːn],[4][3] [dun][2]

Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)

Herkunft:

Das seit 1790 bezeugte Wort ist dem gleichbedeutend französischen dune → fr entlehnt[5] (vergleiche down → en ‚[a] gently rolling hill‘[6] und dialektales britisch-englisches dene → en ‚[a] bare sandy tract or low sandhill by the sea‘[7]).

Synonyme:

[1] Pleonasmus: sand dune

Oberbegriffe:

[1] eminence, hillock, mound

Unterbegriffe:

[1] anchored dune, fixed dune, stabilized dune, stationary dune
[1] antidune
[1] barchan, conical dune, coppice dune, crescentic dune, dome dune, heaped dune, longitudinal dune, parabolic dune, pyramidale dune, reversing dune, seif dune, star dune, transverse dune
[1] bourrelet, clay dune, lunette, source-bording dune
[1] coastal dune
[1] primary dune, secondary dune
[1] shifting dune, traveling dune / travelling dune

Beispiele:

[1] “Grey light and a shiver in the air would only have intensified for Himmelfarb the idyll of impeccable dunes and white timber houses, if it had not been for an incident which occurred at the hotel.”[8]
„Graues Licht und ein Frösteln in der Luft hätten für Himmelfarb das Idyll der fleckenlosen Dünen und weißen Holzhäuser nur noch verstärkt, wäre nicht im Hotel etwas vorgefallen“[9]
[1] “Grass blows on the dunes.[10]
„Gras wehte auf den Dünen.[11]
[1]  “Dunes, there,
behind the dunes, others,
[…].”[12]
„Dünen, dort,
hinter den Dünen, weitere,
[…].“
[1] “They let their hogs browse the ocean shore turning it into dunes of sand where nothing green can ever grow again.”[13]
„Sie ließen ihre Schweine am Strand des Ozeans wühlen, bis alles Sand und Düne war und nichts Grünes mehr Wurzeln schlagen konnte.“[14]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] belt of dunesDünengürtel
[1] crest of dunesDünenkamm
[1] defence of dunesDünenschutzwerk
[1] migration of dunesDünenwanderung

Wortbildungen:

Adjektive: dunal, dunelike
Substantive: dune area, dune base, dune belt, dune buggy, dune chain, dune cliff, dune coast, dune complex, dune field, dune formation, dune heath, dune island, dune lake, dune landscape, dune low, dune migration, dune range, dune ridge, dune sand, dune slack, dune slide, dune stabilization, dune system, dune valley; duner

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Englischer Wikipedia-Artikel „dune
[1] Oxford English Dictionary „dune
[1] Cambridge Dictionaries: „dune“ (britisch), „dune“ (US-amerikanisch)
[1] Macmillan Dictionary: „dune“ (britisch), „dune“ (US-amerikanisch)
[1] Longman Dictionary of Contemporary English: „dune
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „dune
[1] Merriam-Webster Online Thesaurus „dune
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „dune
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] Langenscheidt Englisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] Volker Schweizer: Wörterbuch der Geologie / Dictionary of Geology. Deutsch ↔ Englisch / English ↔ German. Springer Spektrum, Berlin/Heidelberg 2012, ISBN 978-3-8274-1825-8, Stichwort »Düne«, Seite 61.

Quellen:

  1. Oxford English Dictionary „dune
  2. 2,0 2,1 Macmillan Dictionary: „dune“ (britisch), „dune“ (US-amerikanisch)
  3. 3,0 3,1 Longman Dictionary of Contemporary English: „dune
  4. 4,0 4,1 Cambridge Dictionaries: „dune“ (britisch), „dune“ (US-amerikanisch)
  5. Online Etymology Dictionary „dune#etymonline_v_15996
  6. Oxford English Dictionary „down#h47453126514260
  7. Oxford English Dictionary „dene#h69843563959560
  8. Patrick White: Riders in the Chariot. Vintage Digital, London 2011, ISBN 978-1-4464-3498-7, Seite 153 (Zitiert nach Google Books; Erstveröffentlichung 1961).
  9. Patrick White: Die im feurigen Wagen. Roman. E-Books im Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2017 (Originaltitel: Riders in the Chariot, übersetzt von Curt und Maria Prerauer aus dem Englischen), ISBN 978-3-462-41146-1 (E-Book; zitiert nach Google Books).
  10. Alice Munro: The Moons of Jupiter. Stories. Alfred A. Knopf, New York 1983, ISBN 0394529529, Seite 191 (Zitiert nach Google Books; Originalausgabe bei The Macmillan Company, Toronto 1982).
  11. Alice Munro: Die Jupitermonde. Erzählungen. 1. Auflage. Neuübersetzung, FISCHER E-Books, Frankfurt am Main 2016 (Originaltitel: The Moons of Jupiter: Stories, übersetzt von Heidi Zerning), ISBN 978-3-10-403362-4 (E-Book; zitiert nach Google Books).
  12. Derek Walcott: Natural History. Ⅰ. The Walking Fish. In: Sea Grapes. Jonathan Cape, London 1976, ISBN 0-224-01231-2, Seite 38 (Zitiert nach Google Books).
  13. Toni Morrison: A Mercy. A Novel. Alfred A. Knopf, New York/Toronto 2008, ISBN 978-0-307-26423-7, Seite 54 (Zitiert nach Google Books).
  14. Toni Morrison: Gnade. Roman. 1. Auflage. rowohlt e-book im Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2019 (Originaltitel: A Mercy, übersetzt von Thomas Piltz), ISBN 978-3-644-00266-1 (E-Book; zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Englisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:
Levenshtein-Abstand von 1: dene, done, tune
Anagramme: nude


dune (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

la dune

les dunes

[1] La dune du Pilat est la plus haute dune d’Europe.
Photo prise par l’utilisateur Mtu33260, le 31 juillet 2005

‚Die Düne von Pilat ist die höchste Düne Europas.
Aufnahme von Benutzer Mtu33260 am 31. Juli 2005‘
[2] carte de l’archipel des îles de la Madeleine montrant la réunion de plusieurs îles par des dunes

‚Karte vom Archipel der Magdalenen-Inseln, die mehrere durch Tomboli verbundene Inseln zeigt‘
[2] image NASA en fausses couleurs de Saint-Pierre-et-Miquelon montrant la réunion de trois îles par des dunes;
photo prise par Jesse Allen et Robert Simmon, le 23 mai 2009

‚Falschfarbenbild der NASA von Saint-Pierre und Miquelon, das drei durch Tomboli verbundene Inseln zeigt;
Aufnahme von Jesse Allen und Robert Simmon am 23 Mai 2009‘

Worttrennung:

dune, Plural: dunes

Aussprache:

IPA: [dyn][1][2]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Frankreich (Frauenstimme) (Info), Lautsprecherbild Frankreich (Frauenstimme) (Info)
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Frankreich (Männerstimme) (Info), Lautsprecherbild Frankreich (Männerstimme) (Info)
IPA: (Kanada) [dyn],[3] [dʏn],[3] [d͡zʏn][3]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Hügel aus zusammengewehtem Sand (an Küsten und in Trockengebieten)
[2] Frankreich regional (Saint-Pierre und Miquelon), Kanada regional (Magdalenen-Inseln): Dünenstreifen, der als Landbrücke Inseln miteinander verbindet
[3] Kanada regional (Magdalenen-Inseln): langgestreckter, sandiger Landstreifen, der sich zwischen den Dünen und dem Meer erstreckt; ins Meer hineinragender, langgestreckter, flacher, sandiger Landstreifen, besonders der bespülte Saum des Meeres

Herkunft:

Das Wort wurde Ende des 12. Jahrhunderts[2] (um 1195)[4] längs der Küstenregion aus dem mittelniederländischen dūne → dum[5][1][6] entlehnt, dessen Herkunft umstritten ist.[2]

Synonyme:

[1] Frankreich regional: (Saint-Pierre und Miquelon) buttereau[7]
[1] Kanada regional: (akadische Regionen) butte, buttereau[3]
[2] tombolo
[3] plage

Oberbegriffe:

[1] amoncèlement / amoncellement, éminence
[2] cordon littoral
[3] berge

Unterbegriffe:

[1] avant-dune
[1] barkhane, dune à coupole, dune bordière, dune en bouclier, dune en croissant, dune en étoile, dune en U, dune entraînée, dune longitudinale, dune parabolique, dune perchée, dune transversale
[1] dune continentale, dune côtière, dune littorale, dune maritime
[1] dune blanche, dune boisée, dune brune, dune fixée, dune grise, dune morte, dune noire
[1] dune hydraulique, dune sous-marine
[1] dune mobile, dune mouvante, dune vivante
[1] Mauretanien: aklé, baten / bâten, goud[8]

Beispiele:

[1] « Je revis le chapelet des hautes dunes que nous gravissions l’une après l’autre et la digue, le long de la Dania enveloppée des brumes matinales d’où montait avec l’odeur exquise du bois flottant, le chant des mariniers invisibles. »[9]
„Ich sah noch einmal die Kette der hohen Dünen, die wir nacheinander erklommen hatten, und den in Morgennebel gehüllten Deich entlang der Dania, aus der der herrliche Geruch von Treibholz stieg und von der der Gesang unsichtbarer Seeleute erklang.“
[1] « Jean allait souvent rôder sur les dunes pour y couper du foin et ramasser des billots et des objets de toutes sortes que la marée haute apportait régulièrement sur la côte. »[10]
„Jean trieb sich oft auf den Dünen herum, um dort Strandgras zu mähen und um Gehölz und allerlei Strandgut, das die Flut regelmäßig anschwemmte, zu sammeln.“
[1] « Nous nous levâmes en hâte et suivîmes le passeur jusqu’à une dune hérissé d’herbes hautes et coupantes, à quelque deux cents mètres de la barque qui, maintenant, se confondaient avec les rochers. »[11]
„Wir erhoben uns hastig und folgten dem Schlepper bis zu einer mit hohem Gras überwachsenen Düne, die gut zweihundert Meter vom Boot entfernt war, das nun mit den Felsen verschmolz.“[12]
[1] « Le désert s’anime, palpite, le mouvement chatoyant du cortège anime la cavalcade figée des dunes, le tambour bat, des miaulements déchirants s’arrachent du mezoued*. »[13]
„Die Wüste wird lebendig, pocht [in Wogen], die schillernde Bewegung des feierlichen Umzugs belebt die erstarrte Kavalkade der Dünen, die Trommel schlägt, ein herzzerreißendes Miauen entlockt sich dem Mezwed.“
[2] « Ainsi Dangeac apprit et constata que l’année précédente une tempête, creusant dans la centre de la dune un chenal assez large, avait séparé les deux presqu’îles. »[14]
„So erfuhr Dangeac und stellte fest, dass im vergangenen Jahr ein Sturm, der in der Mitte des Tombolo einen ziemlich breiten Kanal bohrte, beide Halbinseln getrennt hatte.“
[2] « Autos et camions roulent sur les dunes asphaltées […] »[15]
„Autos und Lastwagen fahren über die asphaltierten Tomboli […]“
[3] « […] un cheval épuisé sur un bout de dune ça ne tient pas longtemps […] »[16]
„[…] ein geschundenes Pferd auf einem Stück Küstenstreifen macht es nicht mehr lange […]“

Redewendungen:

[1] chant des dunes
[1] dune mugissante
[1] dune musicale

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] dune aride, herbue, rasekahle/karge, bewachsene, flache Düne
[1] un chapelet de dunes, un cordon de dunes, une chaîne de duneseine Dünenkette
[1] une ceinture de dunesein Dünengürtel
[1] une digue de dunesein Dünenwall
[1] le pied de la duneder Dünenfuß‘, au pied de la duneam Fuß der Düne
[1] le sommet de la duneder Dünenkamm
[1] fixation des dunesDünensicherung, Dünenstabilisierung

Wortbildungen:

[1] Adjektive: dunaire m / f, dunal m / dunale f
[1] Substantiv: dunette

Entlehnungen:

Englisch: dune

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Französischer Wikipedia-Artikel „dune
[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „dune
[1] Dictionnaire vivant de la langue française (ARTFL) „dune
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „dune“.
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „dune“.
[1] Dictionnaire de l’Académie française, 8ème éditon, 1932–1935: „dune
[1] Dictionnaire de l’Académie française, 9ème éditon, 1992–…: „dune
[1] Larousse: Dictionnaires Françaisdune
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] Langenscheidt Französisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „dune
[1] Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome deuxième, CIR - ERY, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101372-6-VL, ISBN 2-03-101842-6-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »dune«, Seite 1392.
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »DUNE«, Seite 792.
[2] Patrice Brasseur, Jean-Paul Chauveau: Dictionnaire des régionalismes de Saint-Pierre et Miquelon. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1990 (Canadiana Romanica ; Volume 5, ISSN 0933-2421), ISBN 3-484-56005-3, Stichwort »DUNE«, Seite 280.
[1] Roger Brunet, Robert Ferras, Hervé Théry: Les Mots de la Géographie. Dictionnaire critique. 3ͤ édition, RECLUS, Montpellier/Paris 1993, ISBN 2-11-003036-4, Stichwort »dune«, Seite 171.
[2, 3] Chantal Naud; préface de Marie-Éva de Villers: Dictionnaire des régionalismes des îles de la Madeleine. Éditions Québec Amérique, Montréal 2011, ISBN 978-2-7644-1086-8, Stichwort »DUNE«, Seite 103 (Première édition, L’Étang-du-Nord : Éditions Vignaud, 1999 publiée sous le titre: Dictionnaire des régionalismes du français parlé des Îles de la Madeleine).

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „dune
  2. 2,0 2,1 2,2 Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »DUNE«, Seite 792.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Louise Péronnet, Rose Mary Babitch, Wladyslaw Cichocki, Patrice Brasseur: Atlas linguistique du vocabulaire maritime acadien. Les Presses de l’Université Laval, [Sainte-Foy] 1998, ISBN 2-7637-7578-0, Seite 16 (Zitiert nach Google Books).
  4. Alain Rey [Leitung] (Herausgeber): Dictionnaire historique de la langue française. Dictionnaires Le Robert, Paris 2011, ISBN 978-2-321-00013-6, Stichwort »DUNE« (E-Book; zitiert nach Google Books).
  5. Walther von Wartburg (Herausgeber): Französisches Etymologisches Wörterbuch. Eine Darstellung des galloromanischen Sprachschatzes. 25 Bände, Band ⅩⅤ/2, 1922–2002, Stichwort »dûne«, Seite 81.
  6. Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome deuxième, CIR - ERY, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101372-6-VL, ISBN 2-03-101842-6-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »dune«, Seite 1392.
  7. Patrice Brasseur, Jean-Paul Chauveau: Dictionnaire des régionalismes de Saint-Pierre et Miquelon. Max Niemeyer Verlag, Tübingen 1990 (Canadiana Romanica ; Volume 5, ISSN 0933-2421), ISBN 3-484-56005-3, Seite 280.
  8. Alle nach Bah Ould Zein, Ambroise Queffélec: Le Français en Mauritanie. EDICEF/AUPELF-UREF, Vanves 1997 (Actualités linguistiques francophones, ISSN 0993-3948), ISBN 2-84-129331-9.
  9. Suzanne Lilar; préface d’André Delvaux; lecture de Jeannine Paque: Le Divertissement portugais. Récit. Labor, Bruxelles 1990, ISBN 2-8040-0569-0, Seite 81 (Zitiert nach Google Books; Erstausgabe bei Éditions Julliard, Paris 1960).
  10. Azade Harvey; préface de Gilles Lefebvre: Le rôdeur de dunes. In: Les Contes d’Azade. Contes et légendes des Îles-de-la-Madeleine. Éditions de l’Aurore, Montréal 1975, ISBN 0-88532-058-1, Seite 98 (Zitiert nach Digitalisat der BAnQ).
  11. Mahi Binebine: Cannibales. Roman. Éditions le Fennec, Casablanca 2001, ISBN 9954-0-0093-3, Seite 80 (Zitiert nach Google Books; Erstausgabe 1999).
  12. Mahi Binebine: Willkommen im Paradies. Roman aus Marokko. 1. Auflage. Lenos Verlag, Basel 2017 (Originaltitel: Cannibales, übersetzt von Patricia A. Hladschik aus dem Französischen), ISBN 978-3-85787-957-9 (E-Book; zitiert nach Google Books; deutsche Erstausgabe unter dem Titel Kannibalen bei Haymon, Innsbruck 2003; französischsprachige Originalausgabe 1999).
  13. Ali Bécheur: Jours d’adieu. Roman. Cérès Éditions/Joelle Losfeld, Tunis/Paris 1996, ISBN 9973-19-290-7, Seite 169 (Zitiert nach Google Books).
  14. Eugène Nicole: Le caillou de l’Enfant-Perdu. Roman. Éditions Flammarion, Paris 1996, ISBN 2-08-067326-2, Seite 115 (Zitiert nach Google Books).
  15. Rose-Délima Gaudet: Cent ans d’éducation aux Îles de la Madeleine 1877–1977 avec introduction, 1839-1897. [sine editio], Havre-aux-Maisons 1977, Seite 51.
  16. Georges Langford: L’Anse-aux-Demoiselles. Lémac, [Outremont] 1985, ISBN 2-76-091023-7, Seite 116.

Ähnliche Wörter (Französisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: d’une
Anagramme: nude


dune (Italienisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Plural des Substantivs duna
dune ist eine flektierte Form von duna.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag duna.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

dune (Slowakisch)[Bearbeiten]

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:

du·ne

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Dativ Singular des Substantivs duna
  • Lokativ Singular des Substantivs duna
dune ist eine flektierte Form von duna.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag duna.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.