erstrecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

erstrecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich erstrecke
du erstreckst
er, sie, es erstreckt
Präteritum ich erstreckte
Konjunktiv II ich erstreckte
Imperativ Singular erstreck!
erstrecke!
Plural erstreckt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erstreckt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erstrecken

Worttrennung:

er·stre·cken, Präteritum: er·streck·te, Partizip II: er·streckt

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈʃtʀɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild erstrecken (Info)
Reime: -ɛkn̩

Bedeutungen:

reflexiv:
[1] eine bestimmte räumliche Ausdehnung haben
[2] eine bestimmte zeitliche Ausdehnung haben
[3] für jemanden/etwas gelten, jemanden/etwas betreffen

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix er- und dem Verb strecken

Synonyme:

[1] ausbreiten, ausdehnen, reichen
[2] andauern, anhalten, ausdehnen, dauern, hinziehen
[3] betreffen, einbeziehen, einschließen, miteinbeziehen, umfassen

Beispiele:

[1] Der neue Golfplatz erstreckt sich über ein riesiges, natürlich gewelltes Gelände.
[1] „Als wir nun so zusammen aneinandergelehnt beruhigt saßen, schien er zu langweilen und machte mich auf einen flachen Kies aufmerksam, der von unserer Seite sich in den Strom hinein erstreckte. Da sei die schönste Gelegenheit zu baden.“[1]
[2] Die Arbeiten an seiner Dissertation erstrecken sich nun schon über zwei Jahre.
[3] Das Rauchverbot auf dem gesamten Schulgelände erstreckt sich sowohl auf die Schüler als auch auf die Lehrer.
[3] „Das Ministerium suchte dagegen ernsthafte Maßregeln zu ergreifen: bloß die größeren Dummheiten durften noch gedruckt werden, die kleineren erlaubte man nur in Gesprächen, solche Erlaubnis erstreckte sich nur auf Professoren und hohe Staatsbeamte, geringere Leute durften ihre Dummheiten bloß im Verborgenen lautwerden lassen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] sich über, bis erstrecken
[3] sich auf erstrecken

Wortbildungen:

Erstrecken, erstreckend, erstreckt, Erstreckung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erstrecken“.
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erstrecken
[1–3] canoo.net „erstrecken
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonerstrecken

Quellen:

  1. Johann Wolfgang von Goethe → WP: Wilhelm Meisters Wanderjahre. In: Projekt Gutenberg-DE. Eilftes Kapitel: Wilhelm an Natalien (URL).
  2. Heinrich Heine → WP: Reisebilder. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel III (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erschrecken