bluten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bluten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich blute
du blutest
er, sie, es blutet
Präteritum ich blutete
Konjunktiv II ich blutete
Imperativ Singular blute!
Plural blutet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geblutet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:bluten
[1] Dieser Finger blutet.

Worttrennung:

blu·ten, Präteritum: blu·te·te, Partizip II: ge·blu·tet

Aussprache:

IPA: [ˈbluːtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild bluten (Info)
Reime: -uːtn̩

Bedeutungen:

[1] austreten von Blut aus Blutgefäßen
[2] veraltend: leid tun, seelische Pein verursachen
[3] übertragen: viel von etwas Wichtigem herausgeben, büßen

Herkunft:

zusammengesetzt aus Blut und dem Suffix -en

Sinnverwandte Wörter:

[1] menstruieren
[2] schmerzen, weh tun
[3] aufkommen, blechen, büßen, bestraft werden, zahlen

Gegenwörter:

[1] gerinnen
[2] jemandem geht das Herz auf

Oberbegriffe:

[1] absondern
[2] trauern

Unterbegriffe:

[1] ausbluten, einbluten, unterbluten, verbluten

Beispiele:

[1] Seine Schnittwunde blutete stark.
[1] Magengeschwüre können unkontrolliert bluten.
[2] Bei ihrem Anblick blutete mir das Herz.
[3] Bei dieser Runde musste er bluten.
[3] Dafür wird er bluten!

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine blutende Wunde; ein Schnitt, eine Verletzung, eine Wunde blutet
[2] jemandem blutet das Herz, die Seele
[3] richtig, schwer bluten müssen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „bluten
[1, 3] canoonet „bluten
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbluten
[1, 3] Duden online „bluten