aba

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

aba (Althochdeutsch)[Bearbeiten]

Präposition[Bearbeiten]

Nebenformen:

ab, abe, abo, af

Worttrennung:

aba

Bedeutungen:

[1] lokal: von … her, von … herab, aus
[2] gibt die Herkunft an: von … her, von
[3] drückt die Trennung aus: von, von … weg, von … ab, aus
[4] instrumental: durch

Herkunft:

Erbwort aus dem urgermanischen *aba ‚(weg) von, ab‘, das sich seinerseits auf das indogermanische *h₂ep-ó- zurückführen lässt; somit etymologisch verwandt mit gotisch 𐌰𐍆 (af) → got, altnordisch af → non, altenglisch of → ang, altfriesisch of → ofs und af → ofs, altsächsisch af → osx und niederländisch af → nl[1]

Beispiele:

[1]

Erbwörter:

mittelhochdeutsch: abe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Elisabeth Karg-Gasterstädt und Theodor Frings (Herausgeber): Althochdeutsches Wörterbuch. Auf Grund der von Elias v. Steinmeyer hinterlassenen Sammlungen im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Leipzig 1952-2015ff. (aba)

Quellen:

  1. Guus Kroonen: Etymological Dictionary of Proto-Germanic. 1. Auflage. Brill, Leiden, Boston 2013, ISBN 978-90-04-18340-7 (Band 11 der Leiden Indo-European Etymological Dictionary Series), „*aba“ Seite 1.

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

aba

Bedeutungen:

[1] weg

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Elisabeth Karg-Gasterstädt und Theodor Frings (Herausgeber): Althochdeutsches Wörterbuch. Auf Grund der von Elias v. Steinmeyer hinterlassenen Sammlungen im Auftrag der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Leipzig 1952-2015ff. (aba)

aba (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

l’aba

les abas

Worttrennung:

aba, Plural: abas

Aussprache:

IPA: [aba]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kleidung: Aba
[2] Textilien: Aba

Herkunft:

seit den 1660er Jahren in den Formen abe und abb und seit dem Beginn des 18. Jahrhunderts in der Form aba mit der Bedeutung des Kleidungsstücks und seit den 1840er Jahren in der Bedeutung des Textils bezeugte Entlehnung aus dem Arabischen[1]

Oberbegriffe:

[1] manteau
[2] étoffe

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „aba

aba (Slowakisch)[Bearbeiten]

Interjektion[Bearbeiten]

Worttrennung:

aba

Aussprache:

IPA: [ˈaba]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] veraltend, drückt Ablehnung aus: wo denkst du hin, das fehlte noch, nein

Synonyme:

[1] ale čoby, ale kdeže, ešteže čo, nie

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Štefan Peciar: Slovník slovenského jazyka. 6 Bände, Bratislava 1959–1968: „aba

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ aba aby
Genitiv aby ab
Dativ abe abám
Akkusativ abu aby
Lokativ abe abách
Instrumental abou abami

Worttrennung:

aba

Aussprache:

IPA: [ˈaba]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kleidung: Aba

Herkunft:

Entlehnung aus dem Arabischen[2]

Synonyme:

[1] abája

Oberbegriffe:

[1] plášť

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Slowakischer Wikipedia-Artikel „aba (odev)
[1] Jiří Kraus: Slovník cudzích slov. 2., erweiterte und überarbeitete Auflage. Bratislava 2005 (Originaltitel: Akademický slovník cizích slov, übersetzt von Ján Bosák und Autorenkollektiv): „aba

Quellen:

  1. Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „aba
  2. Jiří Kraus: Slovník cudzích slov. 2., erweiterte und überarbeitete Auflage. Bratislava 2005 (Originaltitel: Akademický slovník cizích slov, übersetzt von Ján Bosák und Autorenkollektiv): „aba

aba (Tschechisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ aba aby
Genitiv aby ab
Dativ abě abám
Akkusativ abu aby
Vokativ abo aby
Lokativ abě abách
Instrumental abou abami

Worttrennung:

aba

Aussprache:

IPA: [ˈaba]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kleidung: Aba

Herkunft:

Entlehnung aus dem Arabischen[1]

Synonyme:

[1] abája

Oberbegriffe:

[1] plášť

Beispiele:

[1] Poklekla u okraje starcova burnusu a její ústa se dotkla cípu jeho aby.[2]
Sie kniete neben dem Rand des Burnus des Alten nieder und berührte mit ihren Lippen den Zipfel seines Abas.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jiří Kraus et al.: Nový akademický slovník cizích slov. A–Ž. 1. Auflage. Academia, Praha 2007, ISBN 978-80-200-1351-4 (Nachdruck), Seite 15.

Quellen:

  1. Jiří Kraus et al.: Nový akademický slovník cizích slov. A–Ž. 1. Auflage. Academia, Praha 2007, ISBN 978-80-200-1351-4 (Nachdruck), Seite 15.
  2. Vávra: Jedné noci. 1940.

aba ist die Umschrift folgender Wörter:

Bulgarisch: аба (aba)
Gotisch: 𐌰𐌱𐌰 (aba)
Russisch: аба (aba)