Weide

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Weide (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Weide die Weiden
Genitiv der Weide der Weiden
Dativ der Weide den Weiden
Akkusativ die Weide die Weiden
[1] eine Weide

Worttrennung:

Wei·de, Plural: Wei·den

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weide (Info)
Reime: -aɪ̯də

Bedeutungen:

[1] Botanik: Laubgehölz aus der Gattung Salix
[2] kein Plural: Holzart des Laubbaumes aus der Gattung Salix


Herkunft:

mittelhochdeutsch wīde, althochdeutsch wīda „die Biegsame“[1]

Synonyme:

[1] Weidenbaum, wissenschaftlich: Salix
[2] Weidenholz

Oberbegriffe:

[1] Laubbaum, Pflanze
[2] Holz

Unterbegriffe:

[1] Grauweide, Kopfweide, Korbweide, Purpurweide, Salweide, Silberweide, Schweizer Weide, Trauerweide

Beispiele:

[1] Weiden stehen häufig an Seeufern.
[2] Weide ist ein Weichholz.

Wortbildungen:

Weidenkorb, Weidenkätzchen, Weidenmeise, Weiderich, Weidelgras

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weiden (Botanik)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weide#1
[1] canoo.net „Weide
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeide

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Weide die Weiden
Genitiv der Weide der Weiden
Dativ der Weide den Weiden
Akkusativ die Weide die Weiden
[3] Kühe auf einer Weide

Worttrennung:

Wei·de, Plural: Wei·den

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯də]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Weide (Info)
Reime: -aɪ̯də

Bedeutungen:

[1] Wiese, auf der man Vieh hält

Herkunft:

mittelhochdeutsch weide, althochdeutsch weida „Nahrungssuche, Jagd“ [2]

Oberbegriffe:

[1] Grünland, Nutzland, Landwirtschaft

Unterbegriffe:

[1] Alm, Bergweide, Hutweide, Koppelweide, Viehweide, Waldweide

Beispiele:

[1] Im Frühjahr werden die Kühe auf die Weide getrieben.

Wortbildungen:

Bienenweide, Vogelweide, Weidefläche, Weidegang, Weidegras, Weidehaltung, Weideland, weiden, Weidewirtschaft
Augenweide

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Weide (Grünland)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weide#2
[1] canoo.net „Weide
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWeide

Quellen:

  1. Duden online „Weide (Baum)
  2. Duden online „Weide (Grasland)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Weite, Weile, Heide
Anagramme: Wiede