weiden

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

weiden (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich weide
du weidest
er, sie, es weidet
Präteritum ich weidete
Konjunktiv II ich weidete
Imperativ Singular weide!
Plural weidet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geweidet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:weiden

Worttrennung:

wei·den, Präteritum: wei·de·te, Partizip II: ge·wei·det

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯dn̩

Bedeutungen:

[1] PflanzenfresserHaustier: auf einer Weide Gras fressen
[2] weiden lassend hüten
[3] reflexiv: sich erfreuen

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutsch weiden → gmh, von althochdeutsch weidōn → gohFutter suchen, jagen“, belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] grasen

Beispiele:

[1] Auf diesem Geländen weiden Pferde und Rinder.
[2] Der Junge muss ein Dutzend Gänse weiden.
[3] Sie weidet sich am Pech ihrer Rivalin.

Wortbildungen:

Konversionen: geweidet, Weiden, weidend
Substantiv: Weide, Weidegerechtigkeit, Weideland, Weideplatz
Verben: abweiden, ausweiden, beweiden, überweiden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weiden
[1–3] The Free Dictionary „weiden
[1–3] Duden online „weiden
[1, 3] canoo.net „weiden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonweiden

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „weiden

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Wieden