Sexualpraktik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sexualpraktik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sexualpraktik

die Sexualpraktiken

Genitiv der Sexualpraktik

der Sexualpraktiken

Dativ der Sexualpraktik

den Sexualpraktiken

Akkusativ die Sexualpraktik

die Sexualpraktiken

Worttrennung:

Se·xu·al·prak·tik, Plural: Se·xu·al·prak·ti·ken

Aussprache:

IPA: [sɛksuˈaːlˌpʀaktɪk], [sɛksuˈʔaːlˌpʀaktɪk], [zɛksuˈaːlˌpʀaktɪk], [zɛksuˈʔaːlˌpʀaktɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Handlung, die der sexuellen Befriedigung dient.

Herkunft:

Determinativkompositum aus sexual und Praktik

Synonyme:

[1] Sexpraktik, Sexspiel

Oberbegriffe:

[1] Praktik, Handlung

Unterbegriffe:

(alphabetisch)

[1]A: Analverkehr, Anilingus, vulgär: Arschfick, Autofellatio, Autosexualität
[1]B: BDSM, Bareback, Barebacking, Besudelungstrieb, Bondage, Bukkake
[1]C: Cunnilingus
[1]D: Deep Throat, Deepthroating, Dirty Talk, Doppelpenetration
[1]E: Elektrostimulation, Exhibitionismus
[1]F: Faustverkehr, Fellatio, Fisting, Fetischismus, Flagellantismus
[1]G: Gangbang, Geschlechtsverkehr, Golden Shower, Gruppensex
[1]K: Kaviar, Koitus, Koprophagie, Koprophilie
[1]M: Masochismus, Masturbation
[1]N: Natursekt
[1]O: One-Night-Stand, Oralverkehr, Oralsex
[1]P: Partnertausch, Petting
[1]R: Rimming
[1]S: Sadismus, Sadomasochismus, Scat, Skatologie, Selbstbefriedigung, Sodomie, Spanking, Sploshing, Swinging
[1]T: Telefonsex, vulgär: Tittenfick, Toilettensex
[1]U: Urophagie, Urophilie
[1]V: Vaginalverkehr, Voyeurismus
[1]Z: Zoophilie

Beispiele:

[1] Verschiedene Menschen lieben unterschiedliche Sexualpraktiken.

Charakteristische Wortkombinationen:

Fetisch, Praktik, Sex, Technik, Vorliebe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sexualpraktik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sexualpraktik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSexualpraktik