Befriedigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Befriedigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Befriedigung die Befriedigungen
Genitiv der Befriedigung der Befriedigungen
Dativ der Befriedigung den Befriedigungen
Akkusativ die Befriedigung die Befriedigungen

Worttrennung:

Be·frie·di·gung, Plural: Be·frie·di·gun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈfʁiːdɪɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Befriedigung (Info)

Bedeutungen:

[1] Handlung, durch die die Wünsche und Ansprüche des Betreffenden erfüllt sind oder werden und Ergebnis dieser Handlung; Zufriedenstellung
[2] insbesondere sexuell: die Erfüllung sexueller Wünsche

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs befriedigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Genugtuung, Satisfaktion

Unterbegriffe:

[1] Bedürfnisbefriedigung
[2] Selbstbefriedigung

Beispiele:

[1] Es geht hier natürlich um die Befriedigung seiner Machtbedürfnisse.
[1] Wenn das Bedürfnis nach Liebe und Zuwendung nie einer Befriedigung erfährt, entsteht ein gefährlicher Druck.
[1] „Ich fühle die größte Befriedigung, daß diese Begegnung so gut abgelaufen ist, und werde wieder ruhig.“[1]
[1] „Und dankbaren Herzens wollen wir daran denken, wie viel nationale Befriedigung uns allen das gemeinsame Sammeln von Briefmarken vermitteln wird.“[2]
[1] „Ich überlege, wann mich überhaupt zum letzten Mal irgendetwas mit Befriedigung erfüllt hat.“[3]
[2] „Die orale Befriedigung einer Frau ist wirklich eine Kunst, die nicht jeder beherrscht.“[4]
[2] Im Mittelpunkt dieser Diskussion steht leider immer noch alleine die sexuelle Befriedigung des Mannes.
[2] „Etwas von der kostbaren Nacht mußte ja schließlich auch der Befriedigung des beiderseitigen stürmischen Liebesverlangens vorbehalten bleiben.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Befriedigung der Bedürfnisse, eine Befriedigung erfahren
[2] sexuelle Befriedigung, orale Befriedigung, die Befriedigung der Frau, die Befriedigung des Mannes

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Befriedigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Befriedigung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBefriedigung
[1, (2)] The Free Dictionary „Befriedigung
[1] Duden online „Befriedigung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Befriedigung

Quellen:

  1. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 102. Norwegisches Original 1903.
  2. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 83.
  3. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 21.
  4. http://de.slideshare.net/FunThomas/die-kunst-der-oralen-befriedigung-einer-frau
  5. Li Yü: Jou Pu Tuan (Andachtsmatten aus Fleisch). Ein erotischer Roman aus der Ming-Zeit. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1979 (übersetzt von Franz Kuhn), ISBN 3-596-22451-9, Seite 274. Chinesisches Original 1634.