Selbstbefriedigung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Selbstbefriedigung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Selbstbefriedigung
Genitiv der Selbstbefriedigung
Dativ der Selbstbefriedigung
Akkusativ die Selbstbefriedigung

Worttrennung:

Selbst·be·frie·di·gung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzɛlpstbəˌfʁiːdɪɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Selbstbefriedigung (Info)

Bedeutungen:

[1] manuelle Stimulation der Geschlechtsorgane bis zum Orgasmus

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Pronomen selbst und dem Substantiv Befriedigung

Synonyme:

[1] Masturbation, Onanie, Ipsation

Beispiele:

[1] „Komisch, dass gerade in Ägypten die Selbstbefriedigung so verpönt ist, wo alles im Lande der Pharaonen eigentlich mit dem Onanieren Gottes begann.“[1]
[1] „Ich fiel ihr um den Hals und sagte, sie habe nicht gelegener kommen können, um eine Selbstbefriedigung nach Schülerart zu verhindern, auf die ich nach allem, was ich seit einer Stunde gesehen hatte, unweigerlich verfallen wäre.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Selbstbefriedigung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Selbstbefriedigung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Selbstbefriedigung
[1] The Free Dictionary „Selbstbefriedigung
[1] Duden online „Selbstbefriedigung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSelbstbefriedigung

Quellen:

  1. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims in Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 142. ISBN 978-3-426-78408-2.
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band IV. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 69.