Lublin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lublin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Lublin
Genitiv (des Lublin)
(des Lublins)

Lublins
Dativ (dem) Lublin
Akkusativ (das) Lublin
[1] Sehenswürdigkeiten von Lublin: der Trinitarische Turm und der Lubliner Dom

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Lublin“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Lub·lin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlublin]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] eine Stadt in Polen
[2] ein Dorf in Wisconsin, Vereinigte Staaten

Oberbegriffe:

[1] Stadt, Großstadt, Gemeinde, Ort, Siedlung; Hauptstadt, Verwaltungssitz
[2] Dorf, Ort, Siedlung

Beispiele:

[1, 2] Ich wohne gern in Lublin.
[1, 2] das heutige Lublin

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] in Lublin arbeiten, sich in Lublin aufhalten, in Lublin aufwachsen, Lublin besuchen, durch Lublin fahren, nach Lublin fahren, über Lublin fahren, nach Lublin kommen, in Lublin leben, nach Lublin reisen, aus Lublin sein, aus Lublin stammen, in Lublin Urlaub machen, in Lublin wohnen, nach Lublin zurückkehren

Wortbildungen:

Lubliner, Lublinland


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Lublin
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLublin

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Lublin
(Lublin)
die Lublin
(Lublin)
die Lublins
Genitiv des Lublin
des Lublins
Lublins
der Lublin
(Lublin)
der Lublins
Dativ dem Lublin
(Lublin)
der Lublin
(Lublin)
den Lublins
Akkusativ den Lublin
(Lublin)
die Lublin
(Lublin)
die Lublins
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Lublin“ – für männliche Einzelpersonen, die „Lublin“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Lublin“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Lublin“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Lub·lin, Plural: Lub·lins

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Nachname

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

Alfred Lublin
Biernat von Lublin
Jacob Isaac von Lublin

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Lublin (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Lublin
Genitiv Lublina
Dativ Lublinowi
Akkusativ Lublin
Instrumental Lublinem
Lokativ Lublinie
Vokativ Lublinie

Worttrennung:

Lu·blin, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈlublʲin]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Lublin (Info)

Bedeutungen:

[1] Großstadt in der polnischen Woiwodschaft Lublin; Lublin

Oberbegriffe:

[1] miasto

Beispiele:

[1] Jej rodzice mieszkają w Lublinie.
Ihre Eltern wohnen in Lublin.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] lubelski, Lubelszczyzna, lublinianin, lublinianka

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Lublin
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „Lublin
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „Lublin