Aaron

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aaron (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ (der) Aaron die Aarone die Aarons
Genitiv (des Aaron)
(des Aarons)

Aarons
der Aarone der Aarons
Dativ (dem) Aaron den Aaronen den Aarons
Akkusativ (den) Aaron die Aarone die Aarons
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Die Pluralform Aarons ist umgangssprachlich.

Worttrennung:

Aa·ron, Plural: Aa·ro·ne, Plural 2: Aa·rons

Aussprache:

IPA: [ˈaːʀɔn], Plural 1: [ˈaːʀɔnə], Plural 2: [ˈaːʀɔns]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aaron (Info), Plural 1:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Der schon in der Bibel verwendete Vorname ist vom hebräischen Namen אַהֲרֹן‎ (CHA: ʾaharōn→ he[1] abgeleitet, der höchstwahrscheinlich ägyptischer Herkunft ist.[2] Nach anderen Theorien soll es sich um einen Namen mit hebräischem Ursprung handeln.[1] Die Bedeutung von Aaron ist nicht eindeutig geklärt. Daher werden in verschiedenen Quellen ‚hoher Berg‘[1], ‚erhaben‘[1], ‚Erleuchteter‘[3], ‚bergig‘[4] und ‚Bergbewohner‘[4] genannt.
Der Name Aaron ist in Deutschland bereits seit dem 8. Jahrhundert anzutreffen. Zur Zeit des Mittelalters und auch noch in der Neuzeit wurde er vor allem in jüdischen Familien vergeben. Seit den 1960er-Jahren kam es dann zu einer Wiederbelebung des Namens, als alttestamentliche Namen generell wieder beliebter wurden.[2]

Abkürzungen:

[1] A.

Namensvarianten:

[1] Aron

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Aaron Altaras, Aaron Hunt

Beispiele:

[1] Aaron geht noch in den Kindergarten.


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Aaron
[1] babynamespedia.com „Aaron
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAaron
[1] Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Aaron“, Seite 21
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Aaron“, Seite 25
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Aaron“, Seite 35
[1] Heinz Schumacher (Herausgeber): Die Namen der Bibel und ihre Bedeutung im Deutschen. 11. Auflage. Paulus-Buchhandlung KG, Heilbronn 2005, ISBN 3-87618-027-9, „Aaron“, Seite 25
[1] Friedrich Wilhelm Weitershaus: Das große Lexikon der Vornamen. 8000 Vornamen – Herkunft – Bedeutung. Mosaik Verlag GmbH, München 1992, ISBN 3-576-10122-5, „Aaron“, Seite 68
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3, Seite 151

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 behindthename.com „Aaron
  2. 2,0 2,1 Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Aaron“, Seite 35
  3. babynamespedia.com „Aaron
  4. 4,0 4,1 Heinz Schumacher (Herausgeber): Die Namen der Bibel und ihre Bedeutung im Deutschen. 11. Auflage. Paulus-Buchhandlung KG, Heilbronn 2005, ISBN 3-87618-027-9, „Aaron“, Seite 25


Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural
Nominativ der Aaron
(Aaron)
die Aaron
(Aaron)
die Aarons
Genitiv des Aaron
des Aarons
(Aarons)
der Aaron
(Aaron)
der Aarons
Dativ dem Aaron
(Aaron)
der Aaron
(Aaron)
den Aarons
Akkusativ den Aaron
(Aaron)
die Aaron
(Aaron)
die Aarons
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Aaron“ – für männliche Einzelpersonen, die „Aaron“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Aaron“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Aaron“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Aa·ron, Plural: Aa·rons

Aussprache:

IPA: [ˈaːʀɔn], Plural: [ˈaːʀɔns]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aaron (Info), Plural 1:

Bedeutungen:

[1] Familienname, Nachname

Herkunft:

abgeleitet vom hebräischen Rufnamen Aaron

Namensvarianten:

[1] Aron

Beispiele:

[1] Frau Aaron ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Aaron wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Aarons kommen heute aus Freiburg.
[1] Der Aaron trägt nie die Schals, die die Aaron ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Aaron kommt, geht der Herr Aaron.“
[1] Aaron kommt und geht.
[1] Aarons kamen, sahen und siegten.
[1] An verregneten Herbsttagen ist Familie Aarons liebste Beschäftigung das Bemalen von Hühnereiern.
[1] An verschneiten Wintertagen ist die liebste Beschäftigung von Familie Aaron das Schmücken von Weihnachtsbäumen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Aaron
[1] „Aaron“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAaron
[1] Verein für Computergenealogie: MetasucheAaron
[1] „Aaron“ bei Geogen Onlinedienst (V. 4.0) - (Namen bitte eintragen; mit Ähnlichkeitssuche)
[1] „Aaron“ bei forebears.io (weltweite Übersicht mit Ähnlichkeitssuche)
[1] „Aaron“ bei verwandt.de (dort mit Links zu schweizerischen und polnischen Verteilungs-Karten)
[1] Namensverteilung in Österreich (Namen bitte eintragen)
[1] Namensverteilung in der Schweiz (Namen bitte eintragen)
[1] „Aaron“ bei whitepages.com (USA und Kanada; englisch)

Aaron (Englisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
the Aaron the Aarons

Worttrennung:

Aar·on, Genitiv: Aar·on’s

Aussprache:

IPA: [], Genitiv: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] englischer männlicher Vorname

Herkunft:

Siehe oben; als englischer Name wurde Aaron von alters her von Juden benutzt[1], vor dem 17. Jahrhundert kam er insgesamt gesehen allerdings recht selten vor;[2] ab dem 16. Jahrhundert dann wurde Aaron von den Nonconformists[1] und später von den Puritanern als christlicher Name übernommen. In den USA galt der Name seit den 1970ern als modisch[2] und seit den späten 1990ern schließlich ist Aaron im gesamten englischsprachigen Raum weit verbreitet und beliebt.[1]

Kurzformen:

[1] Ron

Alternative Schreibweisen:

[1] Aaran, Aarron, Aeron, Aron, Aronne, Arran, Arron

Namensvarianten:

[1] Aaren, Arun

Weibliche Namensvarianten:

[1] Aaren

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Aaron Ashmore, Aaron Copland

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Aaron (given name)
[1] babynamespedia.com „Aaron
[1] behindthename.com „Aaron
[1] Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, „Aaron“, Seite 1
[1] Carol McD. Wallace: The Greatest Baby Name Book Ever. revised and updated edition. Avon Books, New York 2004, ISBN 0-06-056649-3, „Aaron“, Seite 3

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Patrick Hanks, Kate Hardcastle, Flavia Hodges: Oxford Dictionary of First Names. 2. Auflage. Oxford University Press, Oxford 2006, ISBN 978-0-19-861060-1, „Aaron“, Seite 1
  2. 2,0 2,1 Carol McD. Wallace: The Greatest Baby Name Book Ever. revised and updated edition. Avon Books, New York 2004, ISBN 0-06-056649-3, „Aaron“, Seite 3

Substantiv, Nachname[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aaron

Aussprache:

IPA: [], Genitiv: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] englischer Nachname

Herkunft:

Siehe oben

Namensvarianten:

[1] Aron

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Benjamin Aaron, Richard Ithamar Aaron

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] Aarons, Aaronson, Aaronsohn


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Englischer Wikipedia-Artikel „Aaron (surname)

Aaron (Estnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Vorname[Bearbeiten]

Worttrennung:

Aa·ron

Aussprache:

IPA: [], Genitiv: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] estnischer männlicher Vorname

Herkunft:

Siehe oben

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Estnischer Wikipedia-Artikel „Aaron (täpsustus)

Aaron (Finnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Aaron
Genitiv
Partitiv
Akkusativ Aaron
Inessiv
Elativ
Illativ
Adessiv
Ablativ
Allativ
Essiv
Translativ
Abessiv
Instruktiv
Komitativ -
+ Possessivsuffix

Worttrennung:

Aar·on

Aussprache:

IPA: [ˈɑːron]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] finnischer männlicher Vorname

Herkunft:

Siehe oben

Koseformen:

[1] Aakko, Aappo, Aari, Aaska, Aatu, Aksu, Ari, Arkka, Arkko, Aro

Namensvarianten:

[1] Aaro, Aaroni, Arooni

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Finnischer Wikipedia-Artikel „Aaron
[1] Nordic Names (englisch) „Aaron

Aaron (Französisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Aaron

Worttrennung:

Aar·on, Genitiv: Aar·ons

Aussprache:

IPA: [aːʁɔ̃]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] französischer männlicher Vorname

Herkunft:

Siehe oben

Namensvarianten:

[1] Aron

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Aaron Jean François Crassous


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „Aaron
[1] Jean-Luc Matthieu: 2000 Prénoms. orgine, signification, loi. Ouest-France Éditions Édilarge S.A., Rennes 2002, ISBN 9782737330452, „Aaron“, Seite 12

Aaron (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Vorname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Aaron Aaronowie
Genitiv Aarona Aaronów
Dativ Aaronowi Aaronom
Akkusativ Aarona Aaronów
Instrumental Aaronem Aaronami
Lokativ Aaronie Aaronach
Vokativ Aaronie Aaronowie

Worttrennung:

Aa·ron, Plural: Aa·ro·no·wie

Aussprache:

IPA: [ˈarɔn], Genitiv: [aˈrɔna], Plural: [arɔˈnɔvʲɛ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aaron (Info)

Bedeutungen:

[1] polnischer männlicher Vorname

Herkunft:

Siehe oben

Namensvarianten:

[1] Aron

Beispiele:

[1]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Aaron (imię)
[1] babynamespedia.com „Aaron

Aaron (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Aaron
Genitiv Aarons

Worttrennung:

Aar·on, kein Plural

Aussprache:

IPA: [], Genitiv: []
Hörbeispiele:

Namensvarianten:

[1] Aron

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Aaron Israelson

Beispiele:

[1] Aaron klippte gräs och Sara grillade korv.
Aaron mähte den Rasen und Sara briet Würstchen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Nordic Names (englisch) „Aaron



Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

Aaren, Aron, Baron

Aaron ist die Umschrift folgender Wörter:

Bulgarisch: Аарон (Aaron)
Neugriechisch: Ααρών (Aarón)
Japanisch: アアロン (Aaron)
Russisch: Аарон (Aaron)
Ukrainisch: Аарон (Aaron)