Wochenende

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wochenende (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Wochenende die Wochenenden
Genitiv des Wochenendes der Wochenenden
Dativ dem Wochenende den Wochenenden
Akkusativ das Wochenende die Wochenenden

Worttrennung:

Wo·chen·en·de, Plural: Wo·chen·en·den

Aussprache:

IPA: [ˈvɔχn̩ˌʔɛndə], Plural: [ˈvɔχn̩ˌʔɛndn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wochenende (österreichisch) (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] meist arbeits- und schulfreies Ende der Woche; Freitagabend, Samstag und Sonntag

Abkürzungen:

[1] WE

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Woche und Ende sowie dem Fugenelement -n. Seit dem 1. Weltkrieg „nach dem Vorbild von englisch weekend → en auch ›Freizeit von Samstag (Vormittag oder Nachmittag) bis Sonntagabend‹, heute zumeist ›von Freitagnachmittag an‹, auch ›arbeitsfreie Zeit‹“.[1]

Gegenwörter:

[1] Werktag
[1] Wochenanfang

Oberbegriffe:

[1] Ende, Zeitraum

Unterbegriffe:

[1] Abstimmungswochenende, Ferienwochenende, Osterwochenende, Pfingstwochenende

Beispiele:

[1] Kommst du am Wochenende mit ins Kino?
[1] „Trotzdem ist es kein Wunder, dass dieses »Downgrading« am Wochenende rund um die Welt hohe Wellen geschlagen hat.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schönes, verlängertes Wochenende

Wortbildungen:

Wochenendabsenkung, Wochenendarbeit, Wochenendausflug, Wochenendausgabe, Wochenendbeilage, Wochenendbeziehung, Wochenenddienst, Wochenendehe, Wochenendeinkauf, Wochenendgrundstück, Wochenendfahrt, Wochenendhaus, Wochenendlaune, Wochenendreise, Wochenendseminar, Wochenendstimmung, Wochenendticket

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wochenende
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wochenende
[1] canoo.net „Wochenende
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWochenende
[1] The Free Dictionary „Wochenende
[1] Duden online „Wochenende
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wochenende

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch, Stichwort „Woche“.
  2. Andreas Geldner: Angstvoller Blick in den Strudel. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 183, 8.8.2011, Seite 4.