Verpflichtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verpflichtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Verpflichtung die Verpflichtungen
Genitiv der Verpflichtung der Verpflichtungen
Dativ der Verpflichtung den Verpflichtungen
Akkusativ die Verpflichtung die Verpflichtungen

Worttrennung:

Ver·pflich·tung, Plural: Ver·pflich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˌfɛɐ̯ˈpflɪçtʊŋ], Plural: [fɛɐ̯ˈpflɪçtʊŋən]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɪçtʊŋ

Bedeutungen:

[1] Das, was getan werden muss, was von einem verlangt oder erwartet wird, die Pflicht

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs verpflichten mit dem Suffix -ung

Synonyme:

[1] Erfordernis, Pflicht, (wenn die Bindung freiwillig eingegangen wird:) Commitment

Oberbegriffe:

[1] Notwendigkeit

Unterbegriffe:

[1] Aufgabe, Auflage, Aufsichtspflicht, Bankgeheimnis, Beweispflicht, Fürsorgepflicht, Haftpflicht, Meldepflicht, Mitteilungspflicht, Schulpflicht, Steuerpflicht, Schweigepflicht, Verantwortung, Verbindlichkeit, Wehrpflicht

Beispiele:

[1] Ich kann morgen nicht kommen. Ich habe andere Verpflichtungen.

Wortbildungen:

Abnahmeverpflichtung, Abstinenzverpflichtung, Abzahlungsverpflichtung, Arbeitsverpflichtung, Bündnisverpflichtung, Ehrenverpflichtung, Eventualverpflichtung, Lehrverpflichtung, Neuverpflichtung, Schutzverpflichtung, Tributverpflichtung, Verpflichtungsgeschäft, Verpflichtungskredit, Verpflichtungszeitraum, Zahlungsverpflichtung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Verpflichtung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verpflichtung
[1] canoo.net „Verpflichtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonVerpflichtung

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben oder ausgesprochen: Verflechtung