Motor

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Motor (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Motor die Motoren die Motore
Genitiv des Motors der Motoren der Motore
Dativ dem Motor den Motoren den Motoren
Akkusativ den Motor die Motoren die Motore
[1] Mercedes-Motor

Worttrennung:

Mo·tor, Plural 1: Mo·to·ren, Plural 2: Mo·to·re

Aussprache:

IPA: [ˈmoːtoːɐ̯], auch: [moˈtoːɐ̯], Plural 1: [moˈtoːʀən], Plural 2: [moˈtoːʀə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Motor (Info), Plural 1: Lautsprecherbild Motoren (Info), Plural 2:
Reime: -oːtoːɐ̯, -oːɐ̯

Bedeutungen:

[1] Technik: antreibende Maschine
[2] übertragen: etwas oder jemand, der etwas voranbringt; Antreiber, treibende Kraft

Herkunft:

von lateinisch motor „Beweger“, zu motus, Partizip Perfekt von moverebewegen[1]

Synonyme:

[1] Antrieb, Triebwerk

Gegenwörter:

[1] Muskelkraft

Oberbegriffe:

[1] Fahrzeug, Technik

Unterbegriffe:

[1] Abluftmotor, Abtriebsmotor, Achtzylindermotor, Aluminiummotor, Antriebsmotor, Außenbordmotor, Automotor, Backbordmotor, Benzinmotor, Biogasmotor, Blockmotor, Bohrmotor, Bootsmotor, Boxermotor, Bremsmotor, Bugmotor, Dampfmotor, Dieselmotor, Doppelkolbenmotor, Drehmotor, Drehstrommotor, Dreizylindermotor, Druckluftmotor, Düsenmotor, Einspritzmotor, Einzylindermotor, Elektromotor, Elsbett-Motor, Ethanolmotor, Fahrstuhlmotor, Fahrzeugmotor, Fliehkraftmotor, Flugzeugmotor, Frontmotor, Fräsmotor, Fördermotor, Fünfzylindermotor, Gasmotor, Gegenkolbenmotor, Gleichstrommotor, Graugussmotor, Hauptmotor, Heckmotor, Hilfsmotor, Hochfrequenzmotor, Hochstrommotor, Holzvergasermotor, Hubkolbenmotor, Innenbordmotor, Kettenmotor, Kindermotor, Kranmotor, Kreiselmotor, Kreiskolbenmotor, Landmaschinenmotor, Lastmotor, Leichtmetallmotor, Liftmotor, Mehrstoffmotor, Mehrzylindermotor, Mehrphasenmotor, Panzermotor, Pumpmotor, Maschinenmotor, Ottomotor, Raketenmotor, Rasenmähermotor, Reihenmotor, Rennmotor, Riemenmotor, Rohrmotor, Rollermotor, Rolltreppenmotor, Rotationskolbenmotor, Schiffsmotor, Schleifmotor, Schließmotor, Schwerlastmotor, Schwerölmotor, Seitenbordmotor, Sechszylindermotor, Spaltpolmotor, Staubmotor, Steuermotor, Stirlingmotor, Sternmotor, Stelzermotor, Steuerbordmotor, Strahlmotor, Tauschmotor, Tauchmotor, Treckermotor, Turbomotor, Unterdruckmotor, Unterflurmotor, Verbrennungsmotor, Vergasermotor, Vielstoffmotor, Vierzylindermotor, Wankelmotor, Wellenmotor, Windmotor, Zuluftmotor, Zustellmotor, Zweizylindermotor, Zwölfzylindermotor, Öffnungsmotor, Ölmotor
[2] Frustmotor, Jobmotor, Klimamotor, Spannungsmotor, Wirtschaftsmotor

Beispiele:

[1] Das Auto fährt nicht mehr, da der Motor kaputt ist.
[2] Sie war der Motor des Unternehmens.
[2] „Der 2010 wirksam gewordene Ausgleich von Wettbewerbsnachteilen unseres Gastgewerbes hat sich wahrlich als Motor für Investitionen und Lohnerhöhungen im Beherbergungsgewerbe erwiesen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Motor abwürgen, Motor anwerfen, Motor drosseln, Motor starten, Motor überholen, Motor warten
[1] bei laufendem Motor, ein Motor heult auf

Wortbildungen:

[1] Motorboot, Motorenfabrik, Motorenwerk, motorisieren, Motorisierung, Motorschiff, Motorsport

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Motor
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Motor
[*] canoo.net „Motor
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMotor
[1, 2] The Free Dictionary „Motor
[1, 2] Wikiquote: Zitate zum Thema „Motor

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 906.
  2. FDP: Offene Strukturdebatte über Mehrwertsteuersystem berücksichtigt auch positive Effekte jüngster Reformen. In: MVticker - das nachrichtenportal. 24. Februar 2011, abgerufen am 4. März 2011.

Ähnliche Wörter:

Meter, Moor, Motel, Rotor