Mops

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mops (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Mops die Möpse
Genitiv des Mopses der Möpse
Dativ dem Mops
dem Mopse
den Möpsen
Akkusativ den Mops die Möpse
[1] Möpse auf einem Sessel (aus Brehms Tierleben)

Worttrennung:

Mops, Plural: Möp·se

Aussprache:

IPA: [mɔps], Plural: [ˈmœpsə]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -ɔps

Bedeutungen:

[1] Hunderasse
[2] Botanik: Sorte der Bergkiefer Pinus mugo
[3] umgangssprachlich: ein dicker, meist kleinerer Mensch

Herkunft:

seit dem 16. Jahrhundert, ursprünglich grober, dummer Mensch, verwandt mit niederländisch: moppen und englisch: to mop - ein Gesicht ziehen [Quellen fehlen]

Synonyme:

[3] siehe dazu auch: WikiSaurus:Kosewort & Kosename

Gegenwörter:

[1] Windhund

Verkleinerungsformen:

Möpschen, Möpslein, Moppel

Oberbegriffe:

[1] Hund[1], Haustier

Beispiele:

[1] Der Mops ist ein ziemlich aufgeweckter kleiner Kerl mit rundlichem Kopf.
[1] „Ein Mops kam in die Küche und stahl dem Koch ein Ei. Da nahm der Koch den Löffel und schlug den Mops entzwei.“ (Liedtext 19. Jh., Verfasser unbekannt)
[2] Hier pflanzen wir eine Reihe Möpse hin.
[3] Ihr neuer Freund ist echt ein Mops, was sie nur an dem finden mag?

Redewendungen:

der Mops sein - der Dumme sein

Wortbildungen:

Eismops, mopsen, mopsfidel, Mopsfledermaus, Mopsgesicht, mopsig, Rollmops

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Mops
[1] Wikipedia-Artikel „Mops (Hund)
[2] Wikipedia-Artikel „Pinus mugo
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „Mops
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mops
[*] canoo.net „Mops
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMops
[1, 4] The Free Dictionary „Mops

Ähnliche Wörter:

Mopps