Feber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Feber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Feber die Feber
Genitiv des Febers der Feber
Dativ dem Feber den Febern
Akkusativ den Feber die Feber

Worttrennung:

Fe·ber, Plural: Fe·ber

Aussprache:

IPA: [ˈfeːbɐ], Plural: [ˈfeːbɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Feber (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Feber (österreichisch) (Info)
Reime: -eːbɐ

Bedeutungen:

[1] Oberdeutsch, meist Singular: Februar, zweiter Monat im Jahr mit 28 Tagen (bei Schaltjahren 29)

Herkunft:

Abschwächung von Februar [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Februar, Hornung, Schmelzmond, Taumonat, Taumond

Gegenwörter:

[1] Januar/ Jänner, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember

Oberbegriffe:

[1] Monat

Beispiele:

[1] „Ende Feber, Anfang März schleppte ich an den Nachmittagen mit dem Schorschi die im Winter verendeten Rehe mit ihren Jungen aus ihren letzten Zufluchtsmulden.“[1]
[1] „Für den profunden Kant-Kenner Otfried Höffe von der Universität Tübingen ist der am 12. Feber 1804 verstorbene Königsberger brisant, weil er ein Vordenker der Globalisierung war.“[2]
[1] In Teilen Österreichs, in der Pfalz und im Schwäbischen wird Februar auch Feber genannt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Feber

Quellen:

  1. Thomas Bernhard: Ein Kind. Residenz Verlag, Wien 1984, Seite 108
  2. Der Kant-Hype. In: ORF Radio Ö1. 3. Oktober 2004, abgerufen am 7. April 2014.

Ähnliche Wörter:

Feder