Amtssprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amtssprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Amtssprache die Amtssprachen
Genitiv der Amtssprache der Amtssprachen
Dativ der Amtssprache den Amtssprachen
Akkusativ die Amtssprache die Amtssprachen

Worttrennung:

Amts·spra·che, Plural: Amts·spra·chen

Aussprache:

IPA: [ˈamʦˌʃpʀaːχə], Plural: [ˈamʦˌʃpʀaːχn̩]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] die offizielle Sprache der Behörden eines Landes
[2] die offizielle Sprache einer internationalen Organisation
[3] andere Bezeichnung für die Sprache von Behörden, Gerichten, Verwaltung

Abkürzungen:

Amtsspr.

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Amt, Fugenelement -s und Sprache

Sinnverwandte Wörter:

[1] Arbeitssprache
[3] Behördenchinesisch, Behördendeutsch, Behördensprache

Gegenwörter:

[1] Fremdsprache, Minderheitensprache

Oberbegriffe:

[1] Sprache

Unterbegriffe:

[1] Verwaltungssprache

Beispiele:

[1] „Die Amtssprache ist Deutsch.“[1]
[1] „Allein in Südafrika gibt es elf Amtssprachen.[2]
[1] Die Landessprache ist oft zugleich die Amtssprache.
[2] „Die Amtssprachen und die Arbeitssprachen der Organe der Gemeinschaft sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Niederländisch.“[3]
[2] „Deutsch ist selbstverständlich eine der 23 EU-Amtssprachen, die vor allem der Kommunikation zwischen den EU-Organen und den Mitgliedsstaaten dienen. Weniger gesichert ist dagegen die Stellung von Deutsch als eine der internen Arbeitssprachen der Organe, die diese sich laut Artikel 6 der „Verordnung Nr. 1 des Rates zur Regelung der Sprachenfrage“ aus den Amtssprachen auswählen dürfen.“[4]
[3] Mit dem Hinweis auf notwendige Fachbegriffe allein ist das inflationäre Kauderwelsch in der Amtssprache nicht zu erklären. Amtliche Schreiben strotzen vor Formulierungen wie der “Erschließungsanlage”, die “zu erschließen ist”, oder “zusatzversorgungspflichtigen Entgelten”, die “zu entrichten sind”.[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Amtssprache
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Amtssprache
[1, 3] canoo.net „Amtssprache
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAmtssprache

Quellen:

  1. § 23 (1) VwVfG M-V
  2. Bettina Gaus: Dankrede zur Verleihung des Medienpreises für Sprachkultur 2010. In: Der Sprachdienst 54, 2010, Seite 96-99; Zitat Seite 97.
  3. Artikel 26 der Römischen Verträge, zitiert in: Harald Haarmann: Die Sprachenwelt Europas. Geschichte und Zukunft der Sprachnationen zwischen Atlantik und Ural. Campus, Frankfurt/New York 1993, Seite 326. ISBN 3-593-34825-X.
  4. Deutsch – eine weltweit gelernte, aber in Europa beheimatete Sprache
  5. Behördenchinesisch: Sprache im Paragraphendschungel. Abgerufen am 14. Mai 2014.

Ähnliche Wörter:

Ansprache