überziehen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

überziehen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich ziehe über
du ziehst über
er, sie, es zieht über
Präteritum ich zog über
Konjunktiv II ich zöge über
Imperativ Singular zieh über!
Plural zieht über!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
übergezogen haben
Alle weiteren Formen: überziehen (Konjugation)

Worttrennung:

über·zie·hen, Präteritum: zog über, Partizip II: über·ge·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ˈyːbɐˌʦiːən], Präteritum: [ˌʦoːɡ ˈʔyːbɐ], Partizip II: [ˈyːbɐɡəˌʦoːɡŋ̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] etwas sich oder jemandem über den Körper oder ein Körperteil ziehen
[2] jemandem eins überziehen: jemanden mit einem Gegenstand schlagen

Herkunft:

abtrennbares Präfix über- und Verb ziehen

Synonyme:

[1] anziehen
[2] hauen, prügeln, verprügeln

Beispiele:

[1] Es ist so kalt, ich werde mir einen Mantel überziehen.
[1] „Weil ein moldauisches Gefängnis jenseits des Flusses liegt, müssen die Wärter jeden Morgen Tarnmäntel überziehen, um ihre Uniformen zu verbergen.“[1]
[2] Ich zog ihm eins mit der Peitsche über.

Wortbildungen:

[1] Überzieher, Überzug

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „überziehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überziehen
[1] canoo.net „überziehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberziehen
[1] The Free Dictionary „überziehen

Quellen:

  1. Alexander Smoltczyk: Ein Land aus Wille und Wahn. In: Der Spiegel. Nummer 17, 19. April 2014, ISSN 0038-7452, Seite 56.


Verb, nicht trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich überziehe
du überziehst
er, sie, es überzieht
Präteritum ich überzog
Konjunktiv II ich überzöge
Imperativ Singular überziehe!
Plural überzieht!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
überzogen haben
Alle weiteren Formen: überziehen (Konjugation)

Worttrennung:

über·zie·hen, Präteritum: über·zog, Partizip II: über·zo·gen

Aussprache:

IPA: [ˌyːbɐˈʦiːən], Präteritum: [yːbɐˈʦoːɡ], Partizip II: [ˌyːbɐˈʦoːɡŋ̩]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːən

Bedeutungen:

[1] etwas mit etwas bespannen, bedecken
[2] etwas über das Maß ausreizen

Herkunft:

nicht abtrennbares Präfix über- und Verb ziehen

Synonyme:

[1] bespannen, beziehen

Beispiele:

[2] Der Kunde hat sein Bankkonto überzogen.
[2] Unser Lehrer überzieht jedes Mal die Unterrichtszeit.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Konto überziehen, die Zeit überziehen

Wortbildungen:

[1] Überzug
[2] Überziehung, überzogen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „überziehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „überziehen
[1] canoo.net „überziehen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonüberziehen
[1] The Free Dictionary „überziehen