unvorstellbar

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

unvorstellbar (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
unvorstellbar unvorstellbarer am unvorstellbarsten
Alle weiteren Formen: Flexion:unvorstellbar

Worttrennung:

un·vor·stell·bar, Komparativ: un·vor·stell·ba·rer, Superlativ: am un·vor·stell·bars·ten

Aussprache:

IPA: [ˌʊnfoːɐ̯ˈʃtɛlbaːɐ̯], [ˈʊnfoːɐ̯ˌʃtɛlbaːɐ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild unvorstellbar (Info), —
Reime: -ɛlbaːɐ̯

Bedeutungen:

[1] dem Verstand oder der Fantasie nicht zugänglich
[2] adverbiell und in Verbindung mit Adjektiven: außerordentlich, überaus

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Adjektivs vorstellbar mit dem Präfix un-

Synonyme:

[1] unaussprechlich, unbegreiflich, unbeschreiblich, undenkbar, unglaublich, verwunderlich
[2] außerordentlich, grenzenlos, sehr, ungeheuerlich, über alle Maßen, überaus

Gegenwörter:

[1] anschaulich, erkennbar, vorstellbar
[2] gewöhnlich, mäßig, nicht beeindruckend

Oberbegriffe:

[1] gedanklich, emotional
[2] enorm, riesig

Beispiele:

[1] "Wir erleben in Deutschland einen Angriff in unvorstellbarem Ausmaß", sagte BKA-Präsident Jörg Ziercke auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der Finanzaufsicht BaFin.[1]
[1] Er ist die treibende Kraft hinter der Initiative, welche die Antwort sei "auf alle Verbrechen, die einem Menschen das Leben und dessen Würde durch unvorstellbare und grausame Handlungen entreißen".[2]
[1] „Das hat unvorstellbare Schmerzen, Qualen und Leiden bedeutet.“[3]
[2] Die erwartete Datenmenge von jährlich 767 Exabyte ist unvorstellbar groß.[4]
[2] "Die Summen, die im Rahmen des Euro-Schutzschirms finanziert werden müssen, sind unvorstellbar hoch. …"[5]
[2] In einer von seinem Management noch in der Nacht verbreiteten Mitteilung relativierte er seine Kritik an der Arbeit von Queiroz: „Man soll keine Geister heraufbeschwören, wo keine sind. Ich fühle mich am Boden zerstört, total verzweifelt, frustriert und unvorstellbar traurig.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine unvorstellbare Barbarei, Elend, Entfernung, Grausamkeit, Höhe, Katastrophe, Länge, Menschenmenge, Neuverschuldung, Not, Pein, Tat, Tragödie; unvorstellbare Dinge, Sachen, Schmerzen, Summen, Zeiträume; ein unvorstellbarer Glücksfall, Unglücksfall
[2] unvorstellbar öde, reich, schön, traurig; unvorstellbar leiden

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „unvorstellbar
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „unvorstellbar
[*] canoonet „unvorstellbar
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalunvorstellbar
[1, 2] The Free Dictionary „unvorstellbar

Quellen:

  1. Reuters, AFP: BKA warnt vor Angriffen auf Online-Banking. Internet-Kriminalität. In: Zeit Online. 1. September 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. August 2012).
  2. Von Peer Teuwsen: Die Schweizer reden wieder über die Todesstrafe. Kapitalverbrechen. In: Zeit Online. 25. August 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. August 2012).
  3. dpa/wal: Baby musste unvorstellbare Schmerzen leiden. Kindermord-Prozess. In: Welt Online. 19. Oktober 2007, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 15. August 2012).
  4. Marcus Rohwetter: Schärfer. Tiefer. Stau. IFA 2010. In: Zeit Online. Nummer 36/2010, 2. September 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. August 2012).
  5. ZEIT ONLINE, dpa: Unterstützung für Kochs Bildungs-Sparplan. Ausgabenpolitik. In: Zeit Online. 13. Mai 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 15. August 2012).
  6. Heinz Büse: Cristiano Ronaldo leidet unter Liebesentzug. WM 2010. In: Welt Online. 30. Juni 2010, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 15. August 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: unverstellbar, unzustellbar