Zum Inhalt springen

septante

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

septante (Französisch)[Bearbeiten]

Adjektiv, m, f, indeklinabel, Numerale[Bearbeiten]

Singular Plural

Maskulinum septante septante

Femininum septante septante

Worttrennung:

sep·tante

Aussprache:

IPA:
Belgien: [sɛptɑ̃t][1]
Burundi: [sɛptɑ̃t][2]
Frankreich: [sɛptɑ̃t],[3][4] auch: [sɛptɑ̃ːt],[5] vereinzelt [sɛtɑ̃ːt][5]
Kanada: [sɛptɑ̃t][6]
Schweiz: [sɛptɑ̃t][7]
Hörbeispiele:
Frankreich (Département Vosges): Lautsprecherbild septante (Männerstimme) (Info), Lautsprecherbild septante (Männerstimme) (Info)
Frankreich (Okzitanien): Lautsprecherbild septante (Männerstimme) (Info)
Frankreich (Paris): Lautsprecherbild septante (Männerstimme) (Info)
Frankreich (Toulouse): Lautsprecherbild septante (Männerstimme) (Info)

Bedeutungen:

[1] Belgien; Burundi bildungssprachlich; DR Kongo; Frankreich regional (vor allem in den östlichen Randgebieten: Lothringen, Franche-Comté, Savoie, daneben auch im Beaujolais und Lyon, seltener im Norden und Süden, vereinzelt auch im Westen und im Centre), sonst veraltet bis veraltend; Italien (Aostatal); Kanada regional (akadische Regionen: südwestliches Neuschottland), sonst veraltend; Ruanda; Schweiz: sieben mal zehn, die Kardinalzahl zwischen 69 und 71

Herkunft:

Das Wort geht auf altfranzösische Formen wie unter anderem setante → fro, saitante → fro (1276), satante → fro (1277) zurück,[8] von denen die älteste, setante → fro, seit um 1120[3] bezeugt ist. Ihnen liegt ein (erschlossenes) vulgärlateinisches *septantasiebzig‘ zugrunde, bei dem es sich um eine Entstellung des klassisch-lateinischen septuaginta → lasiebzig‘ handelt, das seinerseits eine Bildung zu dem Stammwort septem → lasieben‘ ist.[3][5]
Im 13. Jahrhundert (erst um 1265 bei Jean de Meung)[3] beginnt in den galloromanischen Sprachen die latinisierende Schreibung mit -pt- einzudringen, und -p- wird mit der Zeit – wann, ist kaum festzustellen – auch ausgesprochen.[9]
Ab dem 15. Jahrhundert wird das Wort in Frankreich allmählich durch soixante-dix → fr verdrängt,[1] da der Hof das Zwanzigersystem vorzieht.[9] Im 19. Jahrhundert ist es in Frankreich aus dem allgemeinen Sprachgebrauch weitgehend verschwunden, hält sich jedoch bis heute in einigen Mundarten Frankreichs und ist vor allem in den östlichen Randgebieten lebendig.[1] Maßgebend dafür ist vor allem die Tatsache, dass diese Randgebiete lange nicht zu Frankreich gehörten, und ihre Schulen unbeeinflusst vom Unterricht der französischen Schulen die Form septante → fr weitergeben konnten.[9]
In Belgien und der Schweiz ist das Wort sehr geläufig und wird dort auch im Schulunterricht und amtlich verwendet.[7]
Der Gebrauch des Wortes in der Demokratischen Republik Kongo, in Ruanda und Burundi lässt sich auf belgisch-französischen Sprachgebrauch zurückführen.[2][10]

Synonyme:

[1] soixante-dix
[1] seltener, sonst vor allem Frankreich regional: (Provence) soixante-et-dix

Beispiele:

[1] « Car l’envoi ne fut même pas recommandé ! Un postier le pesa, annonça : ‹ Septante centimes … › »[11]
„Denn das Päckchen war nicht einmal eingeschrieben worden. Ein Schalterbeamter hatte es gewogen und »siebzig Centimes« gesagt.“[12]
[1] « Septante experts de divers horizons se sont rassemblés pour débattre du coronavirus à Bruxelles. »[13]
Siebzig Experten verschiedener Richtungen sind zusammengekommen, um in Brüssel über das Coronavirus zu diskutieren.“
[1] « Septante demandes d’homologation ont été présentées à ce jour, dont environ la moitié a été traitée. »[14]
„Siebzig Zulassungsanträge wurden bis dato gestellt, von denen etwa die Hälfte bearbeitet wurde.“
[1] « Le 22 mai, notre heure arrive. Le capitaine, responsable des massacres entre, il nous dit que nous allons chercher de l’eau. Nous nous présentons, nous sommes septante-six étudiants, treize étudiants du Médico, sept infirmières et monitrices dont une vieille de septante ans. Mais nous sommes ligotés et entassés dans deux cachots. Nous prions le capitaine de nous tuer au fusil, il refuse et ferme la porte du cachot. Nous sommes écrasés, respirant avec peine, sans force. »[15]
„Am 22. Mai schlug unser letztes Stündlein. Der für die Massaker verantwortliche Hauptmann kam herein und sagte uns, dass wir Wasser holen gehen. Wir stellten uns auf, wir waren sechsundsiebzig Studierende, dreizehn Medizinstudenten, sieben Krankenschwestern und Ausbilderinnen, darunter eine Siebzigjährige. Doch wir waren gefesselt und in zwei Kerker zusammengepfercht. Wir baten den Hauptmann, uns mit dem Gewehr zu töten, er weigerte sich und schloss die Tür des Kerkers. Wir waren zusammengequetscht und atmeten schwer und kraftlos.“
[1] « Environ deux cent septante huit mille huit cent trente deux (278.832) enfants de 0 à 5 ans ont été vaccinés contre la poliomyélite dans la ville de Mbuji-Mayi dans la province du Kasaï Oriental sur 887.665 attendus à la deuxième des Journées Locales de Vaccination organisées du 03 au 05 décembre par le gouvernement dans cette province par le truchement du Programme Elargi de Vaccination (PEV) avec l’appui technique des partenaires comme UNICEF, OMS, USAID, GAVI. »[16]
„Etwa zweihundertachtundsiebzigtausendachthundertzweiunddreißig (278.832) Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren wurden in der Stadt Mbuji-Mayi in der Provinz Kasaï-Oriental von 887.665 erwarteten Kindern am zweiten der Lokalen Impftage gegen Polio geimpft, die von der Provinzregierung vom 3. bis 5. Dezember über das Erweiterte Impfprogramm (EPI) mit technischer Unterstützung von Partnern wie UNICEF, WHO, USAID, GAVI veranstaltet wurden.“
[1] « Quatre mille trois cens ſeptante-neuf livres douze ſols huit deniers à voſtre Marchand. »[17]
Viertauſend dreihundert neunundſiebzig Livres zwölf Sous acht Deniers an Euren Kaufmann.“[18]
[1] « Au concile de Constance, on nous a mis sur le corps quarante articles hérétiques; ici, c’est bien pis, on nous en impose septante. »[19]
„Auf dem Konzil zu Konstanz ist man uns mit vierzig ketzerischen Artikeln auf den Leib gerückt; hier ist es viel schlimmer, sie zwingen uns siebzig auf.“
[1] « Une femme fort intelligente, et qui se dirige allègrement vers ses septante et quelques années disait : Le monde a moins changé pendant mes soixante premières années qu’il n’a changé depuis dix ans. »[20]
„Eine ganz gescheite Frau, die beschwingt auf über siebzig zusteuert, sagte: Die Welt hat sich in meinen ersten sechzig Jahren weniger verändert als in den letzten zehn.“
[1] « En 1958 nous avons commencé avec la catégorie intermédiaire qui allait de 420 à 470 Kg, puis dans les annèes soissante de 450 à 500 kg., ensuite de 470 à 520 kg dans la décénnie des années septante, dans les années quatre vingt le poids était de 500 à 550, maintenant la catégorie intermédiaire va de 550 à 600 kg. »[21]
„1958 haben wir mit der mittleren Gewichtskategorie [von Ringkühen] begonnen, die von 420 bis 470 kg ging, in den Sechzigern dann von 450 bis 500 kg, darauf von 470 bis 520 kg in den siebziger Jahren, in den Achtzigern betrug die Gewichtspanne 500 bis 550 kg, jetzt reicht die mittlere Gewichtskategorie von 550 bis 600 kg.“
[1] « Mgr Panet a plus de septante ans […]. »[22]
Mgr. Panet ist über siebzig Jahre alt […].“
[1] « J’en connais pourtant, Bélonie, qui se sont refait une vie à passé septante ans! »[23]
„Trotzdem kenne ich einige, Bélonie, die auch mit über siebzig noch einmal ganz neu angefangen haben.“
[1] « Déjà à soixante, il avait commencé à décrépir, à septante, il radotait dans sa bave, et à octante, il tombait définitivement en enfance. »[24]
„Schon mit sechzig hatte er angefangen stark abzubauen, mit siebzig brabbelte er sabbernd und mit achtzig fiel er endgültig ins Kindliche zurück.“
[1] « J’ai quitté Bukavu en courant sous les balles et les obus. Pour toute fortune, j’avais septante dollars américains. A la place du Vingt-quatre, à la sortie de la ville vers l’aéroport, une bande de jeunes gens nous avait pris le peu de nouveaux zaïres que nous avions sur nous. »[25]
„Ich verließ Bukavu und rannte dabei durch den Kugel- und Granatenhagel. Zu meinem großen Glück hatte ich siebzig amerikanische Dollar. Am Place du Vingt-quatre, stadtauswärts Richtung Flughafen, hatte eine Gruppe Jugendlicher uns den letzten Rest Neuer Zaïre, den wir bei uns hatten, abgenommen.“
[1] «Jésus lui dit: Je ne te dis pas jusqu’à sept fois, mais jusqu’à septante fois sept fois.»[26]
„Jesus sprach zu ihm: Ich sage dir: nicht siebenmal, sondern siebzigmal siebenmal.“[27]
[1] «Le retour de la mode des années septante, avec les pattes d’éléphant et les grands cols, nous l’avons anticipé il y a deux ans. Depuis lors, tout le monde s’y est mis.»[28]
„Wir haben vor zwei Jahren das Mode-Revival der Siebziger mit Schlaghosen und Dackelohrkragen vorhergesehen. Seitdem trägt sie jeder.“
[1] «En septante ans, il n’a dormi que rarement hors de la maison : […].»[29]
„In siebzig Jahren hat er nur selten außer Haus geschlafen : […].“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] septante cents, euros
[1] septante degré Celsius
[1] un parcours de septante kilomètres, miles / Kanada: milles
[1] septante pour cent / pour-cent / pourcent
[1] septante secondes, minutes, heures, jours, journées, semaines, mois, ans, années
[1] aller sur ses septanteauf die siebzig zugehen, in die siebzig kommen
[1] des années septante ‚die siebziger Jahre, die Siebziger
[1] de septante anssiebzigjährig; mit, von siebzig Jahren

Wortbildungen:

septantaine, septantième

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „septante
[1] Dictionnaire vivant de la langue française (ARTFL) „septante
[1] Dictionnaire de la langue française (Le Littré): „septante
[1] Office québécois de la langue française (Herausgeber): Le grand dictionnaire terminologique. Stichwort „soixante-dix“.
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „septante
[1] Langenscheidt Französisch-Deutsch, Stichwort: „septante
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „septante
[1] Dictionnaire de l’Académie française, 8ème éditon, 1932–1935: „septante
[1] Geneviève Massignon: Les parlers français d’Acadie. Enquête linguistique. 2. Band, Librairie C. Klincksieck, Paris 1962, Stichpunkt »1443) Soixante-dix«, Seite 577.
[1] † Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome sixième, PSO - SUR, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101377-7-VL, ISBN 2-03-101847-7-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »septante«, Seite 5387.
[1] Claude Frey: Le français au Burundi. Lexicographie et culture. EDICEF / AUPELF, Vanves 1996, ISBN 2-84-129022-0, Stichwort »SEPTANTE«, Seite 180.
[1] Georges Lebouc ; préface d’Henriette Walter: Dictionnaire de belgicismes. Éditions Racine, Bruxelles 2006, ISBN 978-2-87386-477-4, Seite 68, 524.
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »SEPTANTE«, Seite 2354.
[1] Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Belgique).
[1] Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Rwanda).
[1] Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Suisse).

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Belgique).
  2. 2,0 2,1 Claude Frey: Le français au Burundi. Lexicographie et culture. EDICEF / AUPELF, Vanves 1996, ISBN 2-84-129022-0, Stichwort »SEPTANTE«, Seite 180.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 † Louis Guilbert, René Lagane, Georges Niobey et al.: Grand Larousse de la langue française en sept volumes. Tome sixième, PSO - SUR, Librairie Larousse, Paris 1989, ISBN 2-03-101377-7-VL, ISBN 2-03-101847-7-VT (Digitalisat bei Gallica), Stichwort »septante«, Seite 5387.
  4. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2010, ISBN 978-2-84902-633-5 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517609-6 erschienen), Stichwort »SEPTANTE«, Seite 2354.
  5. 5,0 5,1 5,2 Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales „septante
  6. Nach Geneviève Massignon: Les parlers français d’Acadie. Enquête linguistique. 2. Band, Librairie C. Klincksieck, Paris 1962, Stichpunkt »1443) Soixante-dix«, Seite 577.
  7. 7,0 7,1 Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Suisse).
  8. Walther von Wartburg (Herausgeber): Französisches Etymologisches Wörterbuch. Eine Darstellung des galloromanischen Sprachschatzes. 25 Bände, Band Ⅺ, 1922–2002, Stichwort »septuaginta«, Seite 484.
  9. 9,0 9,1 9,2 Walther von Wartburg (Herausgeber): Französisches Etymologisches Wörterbuch. Eine Darstellung des galloromanischen Sprachschatzes. 25 Bände, Band Ⅺ, 1922–2002, Stichwort »septuaginta«, Seite 485.
  10. Base de données lexicographiques panfrancophone (BDLP): septante. Abgerufen am 27. Juli 2021 (Französisch, Rwanda).
  11. Georges Simenon: Le Pendu de Saint-Pholien. Presses Pocket, [Paris] 1977, ISBN 2-266-00376-3, Seite 16 (Zitiert nach Internet Archive; Originalausgabe 1931).
  12. Georges Simenon: Maigret und der Gehängte von Saint-Pholien. Roman. Diogenes, Zürich © 1981 (Originaltitel: Le Pendu de Saint-Pholien, übersetzt von Sibylle Powell aus dem Französischen), ISBN 3-257-20816-2, Seite 16 (Zitiert nach Google Books; deutschsprachige Erstausgabe unter dem Titel Der Schatten in der Schlesischen Verlagsanstalt, Berlin 1934).
  13. Belga: Emmanuel André: «Aujourd’hui, nous savons que la crise est devenue beaucoup plus complexe». In: Le Soir. 9. September 2020 (Onlineausgabe; URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
  14. BELGA: Une date limite pour pouvoir vendre des tests antigéniques professionnels comme autotest. In: La Libre Belgique. 30. April 2021, ISSN 1379-6992 (Onlineausgabe; URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
  15. P.S. (Etudiant à l’UNAZA): J’AI CONNU LES PRISONS, LES MASSACRES ET LA CHASSE A L’HOMME. TEMOIGNAGE D’UN ELEVE DE PREMIERE (ATHENEE DE GITEGA). In: Mémorandum sur les massacres répétitifs des Hutu du Burundi. Appel de la conscience mondale. Deuxième édition, Bruxelles Januar 1992, Seite 42 (URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
  16. Alexis E.: Environ 278.800 enfants de 0 à 5 ans vaccinés contre la polio. In: La République. Quotidien d’information générale. Série Ⅲ, n° 850, 9. Dezember 2015, Seite 6 (Archiv-URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
    Im Originalsatz fehlt an einer Stelle ein Leerzeichen („(PEV)avec“); dieser Tippfehler wurde nicht übernommen und ein zusätzliches Leerzeichen eingefügt.
  17. J. B. P. Molière: Le Bourgeois gentilhomme. Comédie-Ballet. [sine editio], Paris Ⅿ. ⅮⅭ. ⅬⅩⅪ. [1671], Seite 47 (Zitiert nach Digitalisat bei Gallica).
  18. Molière: Der bürgerliche Edelmann. In: Moliere’s Luſtſpiele. Verlag von S. Hirzel, Leipzig 1866 (übersetzt von Wolf Grafen Baudiſſin), Seite 271 (Zitiert nach Google Books).
  19. George Sand: Jean Ziska. Épisode de la guerre des Hussites. Société belge de librairie, Hauman et Ce, Bruxelles 1843, Seite 150 (Zitiert nach Google Books).
  20. Charles Péguy: L’Argent. In: L’Argent, suivi de L’Argent suite. Gallimard, Paris 1932, Seite 10 (Zitiert nach Google Books; Erstausgabe 1913).
  21. Bernard Clos: CINQUANTIÈME ANNIVERSAIRE DES BATAILLES DE REINES. In: L’informatore Agricolo / L’informateur Agricole. Assessorato dell’Agricoltura e Risorse Naturali, Regione Autonoma Valle d’Aosta © 2021 (URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
  22. Émile Castonguay: Le journal d’un bourgeois de Québec. [sine editio], [Québec?] 1960, Seite 189.
  23. Antonine Maillet: Pélagie-la-Charrette. Roman. Les Éditions Leméac, Montréal 1979, ISBN 2-7609-3036-X, Seite 28 (Zitiert nach Google Books).
  24. Antonine Maillet: Pierre Bleu. Roman. Leméac, Éditeur, Montréal 2006, ISBN 978-2-7609-2581-6, Seite 43 (Zitiert nach Google Books).
  25. Marie Béatrice Umutesi; préface de Catharine Newbury: Fuir ou mourir au Zaïre. Le vécu d’une réfugiée rwandaise. L’Harmattan, Paris/Montréal 2000, ISBN 2-7384-8353-4, Seite 129 (Zitiert nach Google Books).
  26. Bible: l’Évangile selon Matthieu, chapitre 18, verset 22 LSG
  27. Bibel: Matthäusevangelium Kapitel 18, Vers 22 LUT
  28. Pierre-André Krol: Les Morand s’offrent une nouvelle Maniakerie. In: L’Hebdo. Le magazine suisse d’informations. Nummer 22, 3.–9. Juni 1993, ISSN 1013-0691, Seite 54 (Archiv-URL, abgerufen am 27. Juli 2021).
  29. Louison Dutoit: Le courage de la terre. 1950–2000, une paysanne raconte. 3ème impression, Éditions d’en bas, Lausanne 2004, ISBN 2-8290-0291-1, Seite 9 (Zitiert nach Google Books; Erstauflage 2003).