fruchten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg
Siehe auch:

fruchten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich fruchte
du fruchtest
er, sie, es fruchtet
Präteritum ich fruchtete
Konjunktiv II ich fruchtete
Imperativ Singular fruchte!
Plural fruchtet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gefruchtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:fruchten

Worttrennung:

fruch·ten, Präteritum: fruch·te·te, Partizip II: ge·fruch·tet

Aussprache:

IPA: [ˈfʁʊxtn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild fruchten (Info)
Reime: -ʊxtn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, meist über eine Idee, ein Bemühen: eine positive Wirkung, einen Nutzen oder Erfolg haben oder nach sich ziehen
[2] intransitiv, selten, Botanik: als Gewächs Früchte ansetzen und tragen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Substantiv Frucht durch Konversion

Sinnverwandte Wörter:

[1] bewirken, blühen, etwas/nix bringen, dienen, dienlich sein, Erfolg haben, greifen, helfen, nützen, weiterentwickeln, etwas zum Besseren wenden, wirken, Wirkung zeigen, ziehen
[2] tragen, vermehren

Gegenwörter:

[2] eingehen, verdorren

Oberbegriffe:

[1] wirken
[2] wachsen

Unterbegriffe:

[1] befruchten

Beispiele:

[1] Deine ganzen Einwände fruchten nichts mehr, deine Realität ist nicht mehr die deiner Kinder, ihr sprecht nicht mehr die gleiche Sprache, leider.
[2] Der Apfelbaum blüht prächtig, fruchtet aber nur sehr spärlich.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] (keine/alle) Bemühungen, Ermahnungen, Einwände, Ausreden, Argumente fruchten (nicht)

Wortbildungen:

Adjektive: fruchtbar
Konversionen: Fruchten, fruchtend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „fruchten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „fruchten
[1] The Free Dictionary „fruchten
[1] Duden online „fruchten

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: fuchteln, furchen, fürchten
Anagramme: furchten