dienlich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dienlich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dienlich dienlicher am dienlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:dienlich

Worttrennung:

dien·lich, Komparativ: dien·li·cher, Superlativ: am dien·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdiːnlɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dienlich (Info)
Reime: -iːnlɪç

Bedeutungen:

[1] jemandem oder etwas nützlich sein

Sinnverwandte Wörter:

[1] angebracht, behilflich, brauchbar, förderlich, hilfreich, nützlich, patent, praktisch, sinnvoll, subsidiär, unterstützend, von Nutzen, vorteilhaft, zuträglich

Gegenwörter:

[1] abträglich, schädlich

Oberbegriffe:

[1] nützlich, zweckmäßig

Unterbegriffe:

[1] sachdienlich, zweckdienlich

Beispiele:

[1] Das Zeugnis soll von einem Wohlwollen geprägt und dem beruflichen Fortkommen dienlich sein.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dienlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dienlich
[1] canoonet „dienlich
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldienlich