Theologie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theologie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Theologie

die Theologien

Genitiv der Theologie

der Theologien

Dativ der Theologie

den Theologien

Akkusativ die Theologie

die Theologien

Worttrennung:
Theo·lo·gie, Plural: Theo·lo·gi·en

Aussprache:
IPA: [teoloˈɡiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Theologie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:
[1] Religionslehre; Erforschung und Lehre einer Religion; die Lehre von Gott

Abkürzungen:
[1] Theol.

Herkunft:
Anfang des 15. Jahrhunderts von lateinisch theologia → la entlehnt, das auf altgriechisch θεολογία (theologia) → grc zurückgeht, von θεός (theos) → grc „der Gott“ und λόγος (logos) → grc „das Wort,“ hier im Sinne von „die Lehre“: „Lehre von den Göttern“[1][2]

Sinnverwandte Wörter:
[1] Religionswissenschaft

Oberbegriffe:
[1] Lehre

Unterbegriffe:
[1] Fundamentaltheologie, Liturgiewissenschaft, Moraltheologie, Religionstheologie, Sakramententheologie

Beispiele:
[1] Theologie ist an vielen Universitäten ein eigenes Studienfach.
[1] „Auf einem anderen Blatt steht aber, daß jegliche Theologie mehr Probleme stellt, als sie zu lösen vermag.“[3]
[1] „Wir sahen auch junge, ernste Menschen mit Schriften unter dem Arm gehen; das waren wohl Schüler der Theologie oder der Rechtslehre auf dem Wege zum oder vom Meister.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] evangelische/katholische/orthodoxe/reformierte Theologie; natürliche Theologie

Wortbildungen:
Theologe, Theologin, theologisch, theologisieren
Theologiegeschichte, Theologieprofessor, Theologiestudent, Theologiestudium

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Theologie
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Theologie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Theologie
[*] canoonet „Theologie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTheologie
[1] The Free Dictionary „Theologie
[1] Duden online „Theologie

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Theologie“
  2. Wikipedia-Artikel „Theologie
  3. Halldór Laxness: Auf der Hauswiese. Roman. Huber, Frauenfeld/Stuttgart 1978, ISBN 3-7193-0611-9, Seite 66f. Isländisches Original 1975.
  4. Knut Hamsun: Im Märchenland. Rütten & Loening, Berlin 1990 (übersetzt von Cläre Greverus Mjoën, Gertrud Ingeborg Klett), ISBN 3-352-00299-1, Seite 187. Norwegisches Original 1903.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Ethologie