Mister

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mister (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Mister die Mister
Genitiv des Misters der Mister
Dativ dem Mister den Mistern
Akkusativ den Mister die Mister

Worttrennung:

Mis·ter, Plural: Mis·ter

Aussprache:

IPA: [ˈmɪstɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪstɐ

Bedeutungen:

[1] ohne Artikel: in englischsprachigen Ländern höfliche Anrede vor dem Namen
[2] in Verbindung mit einem geografischen Namen: Sieger in einem Schönheitswettbewerb für Männer
[3] scherzhaft: Bezeichnung für einen Mann, der etwas repräsentiert

Abkürzungen:

[1] Mr.

Herkunft:

Fremdwort aus dem Englischen vom Substantiv mister → en in gleicher Bedeutung, einer Nebenform von master → enMaster[1]

Synonyme:

[1] Herr

Weibliche Wortformen:

[1, 2] Miss

Beispiele:

[1] Ich darf Ihnen Mister Smith vorstellen.
[2] Drei Monate lang waren die 16 Kandidaten für den Titel des Mister Schweiz gemeinsam auf Tournee; während dieser Zeit muss es passiert sein.[2]
[3] Während ihr Liebster sich in der Ukraine dem runden Leder widmet, stehen Schweini-Freundin Sarah Brandner gleich zwei neue Männer zur Seite: Zusammen mit "Mister Tagesschau" Jan Hofer und Berufs-Romantiker Kai Pflaume soll die 23-Jährige den Samstagabend der Öffentlich-Rechtlichen aufhübschen.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Attribut: der amtierende, ehrenwerte, geheimnisvolle, mysteriöse, ominöse, talentierte Mister X
[2] Mister Germany, Schweiz, Universum
[3] Mister Tagesschau

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Duden online „Mister
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMister
[1] The Free Dictionary „Mister
[1] wissen.de – Wörterbuch „Mister
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Mister“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Mister
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mister
[*] canoo.net „Mister

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 889, Eintrag „Mister“.
  2. Sabine Lüthi: Selbstgemacht nur die Rasur. In: NZZOnline. 2. Juni 2002, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2014).
  3. Schweinis Freundin hat 'nen Neuen. In: sueddeutsche.de. 12. Juni 2012, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. Dezember 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Master, Mieter, misten, Muster
Anagramme: reimst, Timers