Mieter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mieter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Mieter die Mieter
Genitiv des Mieters der Mieter
Dativ dem Mieter den Mietern
Akkusativ den Mieter die Mieter

Worttrennung:

Mie·ter, Plural: Mie·ter

Aussprache:

IPA: [ˈmiːtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Mieter (Info), Lautsprecherbild Mieter (österreichisch) (Info)
Reime: -iːtɐ

Bedeutungen:

[1] Person, die eine Sache mietet

Herkunft:

Das Wort ist in der heutigen Bedeutung seit dem 17. Jahrhundert belegt. Voraus geht mittelhochdeutsch mitære „Dienstbote, Knecht“.[1]
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs mieten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er

Sinnverwandte Wörter:

[1] Pächter

Gegenwörter:

[1] Vermieter

Weibliche Wortformen:

[1] Mieterin

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Hauptmieter, Nachmieter, Untermieter, Vormieter
[1] nach Objekt: Dauermieter, Garagenmieter, Hausmieter, Platzmieter (→ Abstellplatzmieter, Parkplatzmieter), Wohnungsmieter

Beispiele:

[1] Der Vermieter vermietet dem Mieter eine Wohnung.
[1] Der neue Mieter der Immobilie ist ein netter, alter Herr.
[1] Der Mieter ist mit der Miete in Rückstand.
[1] „Und die Preise steigen nach dem Auszug des alten Mieters oft so stark, dass Alleinerziehende und Familien sich den Einzug nicht leisten können.“[2]

Wortbildungen:

[1] Mieterschutz, Mieterverein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Mieter“, Seite 732.
[1] Wikipedia-Artikel „Mieter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mieter
[1] canoo.net „Mieter
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMieter

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. neu bearbeitete 5. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04075-9, Stichwort 1Miete.
  2. Florian Güßgen: Städter in Not. In: Stern. Nummer Heft 9, 2017, Seite 24-35, Zitat Seite 30.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Midder, miede, Mieder, miete, Miete, Mitte
Anagramme: Eremit, Metier, reimte