Fahrtenboot

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fahrtenboot (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Fahrtenboot

die Fahrtenboote

Genitiv des Fahrtenboots
des Fahrtenbootes

der Fahrtenboote

Dativ dem Fahrtenboot
dem Fahrtenboote

den Fahrtenbooten

Akkusativ das Fahrtenboot

die Fahrtenboote

[1] ein schwedisches Fahrtenboot

Worttrennung:

Fahr·ten·boot, Plural: Fahr·ten·boo·te

Aussprache:

IPA: [ˈfaːɐ̯tn̩ˌboːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Fahrtenboot (Info)

Bedeutungen:

[1] Seglersprache: Segelschiff, das geeignet ist, um längere Touren zu unternehmen (beispielsweise an der Küste oder über das Meer)

Herkunft:

[1] strukturell: Determinativkompositum aus den Substantiven Fahrt und Boot sowie dem Fugenelement -en

Sinnverwandte Wörter:

[1] Fahrtenkreuzer, Jollenkreuzer, Ketch, Kielboot, Sloop, Slup, Verdränger

Gegenwörter:

[1] Dinghy, Jolle, Rennboot

Oberbegriffe:

[1] Segelboot, Yacht

Beispiele:

[1] Heribert Streuer entwickelte 1967 ein familienfreundliches Fahrtenboot, den Kleinkreuzer Flying Cruiser A.[1]
[1] Sieben Windstärken sind für ein kleines Fahrtenboot richtiger Sturm, für eine 16 Meter lange Segelyacht eine harte Brise.[2]
[1] Im Vergleich zu modernen Fahrtenbooten ist die 47CR aufreizend schlank, doch bietet sie mehr Volumen als die Modelle der Classic-Linie.[3]
[1] Eine J/29 ist eher für sportliches Segeln gedacht, denn als reines Fahrtenboot.
[1] Noch immer gibt es eine hohe Anzahl von älteren Fahrtenbooten, die aktiv Reisen unternehmen.[4]
[1] Ein Ziel war es auch mit den gut segelnden Fahrtenbooten Regatten auf einem hohen Niveau veranstalten zu können.[5]
[1] Ein bequemes und gutes Fahrtenboot wird nie ein erstklassiges Rennboot sein.[6]
[1] Die frische Brise wirbelte stäubende Wasserpartikel auf, und es war ein Glück, dass sich die Yacht als echtes Fahrtenboot so gut und leicht in diesem Wetter hielt.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: ein Fahrtenboot bauen, ein Fahrtenboot entwickeln, ein Fahrtenboot kaufen, ein Fahrtenboot segeln, ein Fahrtenboot steuern, ein Fahrtenboot verkaufen, ein Fahrtenboot zeichnen
[1] mit Adjektiv: ein gemütliches Fahrtenboot, ein großes Fahrtenboot, ein hochbordiges Fahrtenboot, ein kleines Fahrtenboot, ein komfortables Fahrtenboot, ein schnelles Fahrtenboot, ein solides Fahrtenboot, ein sportliches Fahrtenboot, ein stabiles Fahrtenboot, ein teures Fahrtenboot, ein übertakeltes Fahrtenboot
[1] mit Substantiv: ein Fahrtenboot aus Aluminium, ein Fahrtenboot aus GFK, ein Fahrtenboot aus Holz, ein Fahrtenboot aus Stahl

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] –

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Flying Cruiser S“ (Stabilversion)
  2. Seemannschaft mit Wilfried Erdmann. wilfried-erdmann.de: Wilfried Erdmann, Goltoft, Deutschland, abgerufen am 14. September 2018 (Deutsch).
  3. Jochen Rieker: Spirit Yachts 47CR – Fahrtenboot mit Klassiker-Charakter. yacht.de, Hamburg, Deutschland; verantwortet von Delius Klasing Verlag GmbH, Bielefeld, Deutschland, 15. April 2016, abgerufen am 14. September 2018 (Deutsch).
  4. Deutscher Wikipedia-Artikel „16-m²-Jollenkreuzer“ (Stabilversion)
  5. Deutscher Wikipedia-Artikel „Seefahrtkreuzer“ (Stabilversion)
  6. Adolf Brix: Praktischer Schiffbau, Bootsbau. W. Ernst, 1921, Seite 331 (Zitiert nach Google Books).
  7. Helmut H. Schulz: Das Ende der Clara – Seglergeschichten. neobooks, 2014, ISBN 9783847670193, Seite 134 (Zitiert nach Google Books).