Yacht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Yacht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Yacht

die Yachten

Genitiv der Yacht

der Yachten

Dativ der Yacht

den Yachten

Akkusativ die Yacht

die Yachten

[1] Zwei Yachten

Alternative Schreibweisen:

Jacht

Worttrennung:

Yacht, Plural: Yach·ten

Aussprache:

IPA: [jaxt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Yacht (Info), Lautsprecherbild Yacht (Österreich) (Info)
Reime: -axt

Bedeutungen:

[1] schnelles und leichtes Segel- oder Motorschiff, welches für sportliche und Freizeitaktivitäten genutzt wird

Herkunft:

Lehnwort aus dem Englischen yacht → en, das seinerseits aus dem Niederländischen entlehnt ist. Das Wort jacht (neuhochdeutsch Jagd) ist die Verkürzung aus mittelniederländisch jageschip, mittelniederdeutsch jāgeschip "schnelles Schiff", neuhochdeutsch Jagschiff, wird im 16. Jahrhundert ins Deutsche übernommen und teilweise wieder zu Jachtschiff erweitert[1]

Oberbegriffe:

[1] Schiff

Unterbegriffe:

[1] Motoryacht, Segelyacht

Beispiele:

[1] Abends machten die Yachten am Kai fest.
[1] „Und es dauerte keine zwanzig Minuten, da kam einer von einer Yacht herunter, setzte sich mit den beiden an den Tisch - die Frau war weg - und fing wohl an zu verhandeln.“[2]

Wortbildungen:

[1] Yachtboot, Yachtklub, Yachthafen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Yacht
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Yacht
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Yacht“ (Wörterbuchnetz), „Yacht“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Yacht
[*] canoo.net „Yacht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonYacht
[1] wissen.de – Wörterbuch „Yacht
[1] wissen.de – Lexikon „Yacht
[1] Duden online „Jacht
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 900.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 500.

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 592
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 17.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Jagd, Macht, Wacht