solide

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

solide (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
solide solider am solidesten
Alle weiteren Formen: Flexion:solide

Nebenformen:

solid

Worttrennung:

so·li·de, Komparativ: so·li·der, Superlativ: am so·li·des·ten

Aussprache:

IPA: [zoˈliːdə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild solide (Info)
Reime: -iːdə

Bedeutungen:

[1] so, dass es dauerhaft Beanspruchungen standhält; widerstandsfähig
[2] qualitativ ohne Makel, gut
[3] qualitativ gut und zugleich preiswert, nicht zu ausgeschmückt
[4] stark und gesichert gegen Gefährdungen
[5] durch gute (wissenschaftliche) Bildung und Sachkenntnis gesichert
[6] durch materielle Mittel und Maßnahmen gesichert
[7] umgangssprachlich:: wie es sich gehört, wie es sein sollte
[8] moralisch und sittlich einwandfrei

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch solide → fr entlehnt, das auf lateinisch solidus → laganz, völlig“ zurückgeht[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] fest, hart, stabil, strapazierfähig
[2] akkurat, gediegen, tadellos, vortrefflich
[3] rustikal
[4] zuverlässig, gut fundiert
[5] gelehrt
[6] finanziell gesichert, kapitalkräftig, wohlhabend
[7] richtig, vernünftig
[8] charakterfest, integer, rechtschaffen, unbescholten

Gegenwörter:

[1–8] unsolide

Beispiele:

[1] Mein Küchentisch ist aus Eichenholz, der ist wirklich solide.
[1] „Der Bau wurde nie fertig, trotz der soliden Grundmauern.“[2]
[2] Ich hätte gerne einen Handwerker, der einfach nur solide Arbeit leistet.
[2, 5] Für diesen Job sind solide Englischkenntnisse erforderlich.
[3] Ein Buch ist und bleibt ein solides Geschenk.
[4] Die Villa war durch solide Schlösser vor unerwünschten Gästen gesichert.
[5] Das Studium bot mir eine solide Grundlage, auf die ich später im Beruf aufbauen konnte.
[6] Die Müllers waren mit ihrem Laden solide aufgestellt.
[7] Als Mechaniker hat er jetzt eine solide Beschäftigung, besser als seine komischen Tätigkeiten vorher.
[8] Dieser Junge hat einen soliden Charakter.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas macht einen soliden Eindruck, solide Bauweise
[2] solide Kenntnisse

Wortbildungen:

grundsolide, Solidität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 8] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „solide“.
[1–8] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „solide
[1, 8] canoo.net „solide
[1, 6, 8] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonsolide
[1, 4–6, 8] The Free Dictionary „solide

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „solide“, Seite 855.
  2. Simon Benne: Bagger im Gotteshaus. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 294, 15. Dezember 2012, Seite 4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bolide, solidarisch