rechtschaffen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

rechtschaffen (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
rechtschaffen rechtschaffner
rechtschaffener
am rechtschaffensten
Alle weiteren Formen: rechtschaffen (Deklination)

Worttrennung:

recht·schaf·fen, Komparativ: recht·schaf·fe·ner (recht·schaff·ner), Superlativ: am recht·schaf·fens·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʀɛçtˌʃafən], Komparativ: [ˈʀɛçtˌʃafənɐ], Superlativ: [ˈʀɛçtˌʃafənstən], [ˈʀɛçtˌʃafənstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] veraltend: anständig, ehrlich

Synonyme:

[1] wohlerzogen, brav

Gegenwörter:

[1] unanständig

Beispiele:

[1] Er führte ein rechtschaffenes Leben.
[1] In das Haus eines strengen, rechtschaffenen, geachteten und reichen Gutsbesitzers drang derweilen tiefes Herzeleid.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein rechtschaffener Mensch

Wortbildungen:

Rechtschaffenheit

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rechtschaffen
[1] canoo.net „rechtschaffen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrechtschaffen
[1] Duden online „rechtschaffen

Quellen:

  1. Joachim Ringelnatz als Pseudonym Hans Bötticher: Ein jeder lebt’s. Text bei Wikisource