wohlhabend

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wohlhabend (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
wohlhabend wohlhabender am wohlhabendsten
Alle weiteren Formen: Flexion:wohlhabend

Worttrennung:

wohl·ha·bend, Komparativ: wohl·ha·ben·der, Superlativ: am wohl·ha·bends·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvoːlˌhaːbənt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wohlhabend (Info)

Bedeutungen:

[1] großes Vermögen besitzend

Herkunft:

Erbwort von mittelhochdeutschen wol haben → gmh "sich wohl befinden"[1]

Synonyme:

[1] vermögend, reich, begütert, bemittelt, steinreich, betucht

Gegenwörter:

[1] arm, mittellos

Oberbegriffe:

[1] reich

Beispiele:

[1] Die Kaisers waren schon immer wohlhabend.
[1] Ein so wohlhabende Nation sollte sich ein gutes Schulsystem leisten.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wohlhabend
[1] canoo.net „wohlhabend
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwohlhabend

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1943, Eintrag „wohlhabend“.