Drohne

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Drohne (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Drohne die Drohnen
Genitiv der Drohne der Drohnen
Dativ der Drohne den Drohnen
Akkusativ die Drohne die Drohnen
[1] Drohne im Flug
[3] Aufklärungsdrohne

Worttrennung:

Droh·ne, Plural: Droh·nen

Aussprache:

IPA: [ˈdʁoːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Drohne (Info)
Reime: -oːnə

Bedeutungen:

[1] Entomologie: männliche Biene
[2] übertragen: Nichtstuer, Faulenzer, der andere für sich arbeiten lässt
[3] übertragen: unbemanntes Flugzeug/Fluggerät

Herkunft:

Der Begriff stammt aus dem Niederdeutschen und ist seit dem 17. Jahrhundert in unserer Hochsprache bezeugt; er geht auf westgermanisch *dræno „Drohne“ zurück; der Ursprung ist vermutlich die indogermanische Lautwurzel *dher–brummen, summen“, auf der ebenso dröhnen beruht; die Drohne wurde also nach ihren Fluggeräuschen benannt; seit frühneuhochdeutscher Zeit ist das Wort auch ein Ausdruck für „Schmarotzer“, da die männlichen Bienen keinen Honig sammeln[1]

Synonyme:

[1] Drohn
[3] Roboterdrohne

Sinnverwandte Wörter:

[2] Blutsauger, Parasit, Schmarotzer
[3] Automat, Roboter

Oberbegriffe:

[1] Biene
[2] Mensch
[3] Luftfahrzeug

Unterbegriffe:

[3] Abfangdrohne, Angriffsdrohne, Aufklärungsdrohne, Flugdrohne, Frachtdrohne, Hubschrauberdrohne/Hubschrauber-Drohne, IS-Drohne, Kameradrohne, Kampfdrohne, Krandrohne, Lastendrohne, Mikrodrohne, Paketdrohne, Polizeidrohne, Rettungsdrohne, Spionagedrohne, Suchdrohne, Transportdrohne, Überwachungsdrohne, US-Drohne

Beispiele:

[1] Die Drohnen werden von den Arbeiterinnen aus dem Stock gejagt, wenn sie nicht mehr gebraucht werden.
[1] „Drohnen, Hornissen, Schmetterlinge fliegen unsachlich herum und stossten gegen die Stockwände.“[2]
[2] Viktor ist eine richtige Drohne.
[3] Die US-Armee setzt in Afghanistan bei heiklen Einsätzen auch Drohnen ein.
[3] In Zukunft könnten Pakete von Drohnen ausgeliefert werden. Das könnte den Verkehr auf der Straßen verringen und Lieferzeiten verkürzen.
[3] „Während amerikanische Drohnen gegen die al-Quaida über den Himmel fliegen, kämpfen unterschiedliche schiitische und sunnitische Gruppierungen – Scheichs, Stämme, Terroristen und Milizen – um die Macht, und die humanitäre Katastrophe wächst an.“[3]
[3] „Vor zwei Wochen hatte die US-Armee in einem Memo alle Truppen angewiesen, Drohnen von DJI nicht mehr einzusetzen, die Batterien und Speicherkarten zu entfernen und die Fluggeräte sicher aufzubewahren.“[4]

Wortbildungen:

[1] Drohnenschlacht
[1, 2] Drohnendasein
[3] Drohnenabwehr, Drohnenangriff, Drohnenakku, Drohnenarmee, Drohnenaufsicht, Drohneneinsatz, Drohnenentwicklung, Drohnenfertigung, Drohnenflotte, Drohnenflug, Drohnenkamera, Drohnenkran, Drohnenkrieg, Drohnenpilot, Drohnenschiff, Drohnentransport, Drohnentransporter, Drohnenüberwachung, Drohnenvideo

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 3] Wikipedia-Artikel „Drohne
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Drohne
[1, 2, (3)] Duden online „Drohne
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDrohne

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Drohne“ auf wissen.de
  2. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1971 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 1141. Russische Urfassung 1867.
  3. Björn Berge: Atlas der verschwundenen Länder. Weltgeschichte in 50 Briefmarken. dtv, München 2018 (übersetzt von Günter Frauenlob, Frank Zuber), ISBN 978-3-423-28160-7, Seite 222. Norwegisches Original 2016.
  4. Eike Kühl: Flug unter dem Datenradar. In: Zeit Online. 16. August 2017, ISSN 0044-2070 (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Droge, dröhne, dröhnen, throne, Throne
Anagramme: drohen, Horden