Fluggerät

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fluggerät (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Fluggerät

die Fluggeräte

Genitiv des Fluggerätes
des Fluggeräts

der Fluggeräte

Dativ dem Fluggerät
dem Fluggeräte

den Fluggeräten

Akkusativ das Fluggerät

die Fluggeräte

Worttrennung:

Flug·ge·rät, Plural: Flug·ge·rä·te

Aussprache:

IPA: [ˈfluːkɡəˌʁɛːt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sport, Technik: unbemanntes technisches Objekt, das sich durch die Luft bewegen kann
[2] Sport, Technik: technische Konstruktion beziehungsweise Luftfahrzeug, mit dessen Hilfe sich ein Mensch im Luftraum bewegen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Flug und Gerät

Oberbegriffe:

[1, 2] Gerät

Unterbegriffe:

[1] Ballon, Drohne, Lenkdrache
[1, 2] Heißluftballon, Rakete
[2] Drachen, Düsenjet, Flugzeug, Gleitschirm, Hängegleiter, Helikopter, Hubschrauber, Luftschiff, Paragleiter, Segelflugzeug, Ultraleichtflugzeug, Zeppelin

Beispiele:

[1] „Mit Radaraugen soll das Fluggerät der europäischen Weltraumbehörde Esa dann auf die Eisflächen des Planeten blicken.“[1]
[1] „Laut Aussage der Veranstalter liege die Bestmarke im Drachensteigen derzeit bei 674 Fluggeräten.“[2]
[1] „Das etwa 3,6 Meter lange Fluggerät war zunächst von einem B-52-Bomber in einer Flughöhe von knapp 12200 Meter abgesetzt und dann von einer Rakete auf 30000 Meter Höhe gebracht worden.“[3]
[1] „Vor zwei Wochen hatte die US-Armee in einem Memo alle Truppen angewiesen, Drohnen von DJI nicht mehr einzusetzen, die Batterien und Speicherkarten zu entfernen und die Fluggeräte sicher aufzubewahren.“[4]
[1] „Das etwa 1,7 Kilogramm schwere Fluggerät sei nur wenige Meter neben einer Familie mit zwei Kindern am Boden eingeschlagen, berichtete die Polizei am Dienstag.“[5]
[2] „Vierhundert Jahre vor Lilienthal träumte bereits ein anderes Genie davon, sich mit einem Fluggerät durch die Luft zu bewegen.“[6]
[2] „Der wesentliche Unterschied zwischen beiden Sportarten besteht in den Fluggeräten.“[7]
[2] „Denkmal für die gefallenen Luftschiffer: Am 1. Juli 1900 wagte Graf Zeppelin den ersten Flug mit dem nach ihm benannten Fluggerät über den Bodensee.“[8]
[2] „In einer Zeit, da ein Mittelklassewagen wie der andere aussieht und sich auch moderne Verkehrsflugzeuge im Design nur unwesentlich voneinander unterscheiden, ist der Airbus A 380 eben ein besonderes Fluggerät.“[9]
[2] „Zur ISS wollen in diesem Jahr auch die Europäer aufbrechen, und zwar erstmals mit einem eigenen Fluggerät.“[10]
[2] „Einen Heißluftballon erwarben französische Ballonfahrer für den Schnäppchenpreis von 6400 Euro - normalerweise kostet ein solches Fluggerät mehrere zehntausend Euro.“[11]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Luftfahrzeug“ (Weiterleitung von Fluggerät)
[1, 2] Duden online „Fluggerät
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Fluggerät
[*] The Free Dictionary „Fluggerät
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFluggerät
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fluggerät

Quellen:

  1. Sven Titz: Streit um das Gletschereis. Berliner Zeitung, Berlin 17.09.2005
  2. Stefan Strauß: Missglückter Rekordversuch. Berliner Zeitung, Berlin 12.09.2005
  3. o.A.: Sieben Mal schneller als der Schall. Berliner Zeitung, Berlin 29.03.2004
  4. Eike Kühl: Flug unter dem Datenradar. In: Zeit Online. 16. August 2017, ISSN 0044-2070 (URL).
  5. afp: Drohne prallt in München gegen Olympiaturm und stürzt neben Familie. In: Zeit Online. 15. November 2016, ISSN 0044-2070 (URL).
  6. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 104.
  7. Angela Gencarelli: Extrem sportlich. Berliner Zeitung, Berlin 30.07.2004
  8. Jan Ahrenberg: Helden mit Patina. Berliner Zeitung, Berlin 01.06.2005
  9. Frank Junghänel: Ganz einfache Sachen. Berliner Zeitung, Berlin 27.04.2005
  10. Christoph Podewils: Luft- und Raumfahrt. Berliner Zeitung, Berlin 03.01.2005
  11. Jürgen Schwenkenbecher: Das kleine Luftschiff fliegt bald nach Malaysia. Berliner Zeitung, Berlin 13.10.2003