Aroma

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aroma (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2 Plural 3
Nominativ das Aroma die Aromen die Aromas die Aromata
Genitiv des Aromas der Aromen der Aromas der Aromata
Dativ dem Aroma den Aromen den Aromas den Aromata
Akkusativ das Aroma die Aromen die Aromas die Aromata

Worttrennung:

Aro·ma, Plural 1: Aro·men, Plural 2: Aro·mas, Plural 3: Aro·ma·ta

Aussprache:

IPA: [aˈʀoːma], Plural 1: [aˈʀoːmən], Plural 2:[aˈʀoːmas], Plural 3: [aˈʀoːmata]
Hörbeispiele: —, Plural:
Reime: -oːma

Bedeutungen:

[1] bestimmter, meist angenehmer, durch einen Geruchsstoff ausgelöster Duft
[2] bestimmter, meist angenehmer, durch einen Geschmacksstoff ausgelöster Geschmack
[3] Inhaltsstoff, der für Geschmack sorgt; aromatisches Würzmittel, Gewürz, Essenz

Herkunft:

lateinisch aroma → la; griechisch ἄρωμα (árōma) → grc[1] „Gewürz“ [2]

Synonyme:

[1] Duft, Geruch, Wohlgeruch, veraltend: Odeur
[3] Würze, Würzstoff

Sinnverwandte Wörter:

[3] Würzmittel, Gewürz, Essenz

Gegenwörter:

[1] Gestank

Unterbegriffe:

[1] Eigenaroma, Hautgout
[1, 3] Apfelaroma, Erdbeeraroma, Kaffeearoma, Pfefferminzaroma, Raucharoma, Rumaroma, Vanillearoma, Waldmeisteraroma
[2] Geschmacksverstärker
[3] Backaroma, Reaktionsaroma

Beispiele:

[1] Ich mag es, wenn morgens das Aroma von Kaffee in der Luft liegt.
[1] In der Likörfabritation haben die Aromas, in konzentrierter Form aus den Früchten dargestellt, große Wichtigkeit. (1892) [3]
[1] Je reifer Trauben geerntet werden, desto reicher und komplexer werden die Aromen.
[1] Theophrast gab schon im dritten Jahrhundert v. Chr. an, man solle die Operation im Wasserbade vornehmen, um ein Anbrennen der Aromata zu verhindern.[4]
[2] Das Aroma der reifen Pfirsiche ist einfach überwältigend!
[3] „Als Aroma gekennzeichnete Zusatzstoffe können natürliche, naturidentische oder künstliche Aromen sein.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] Konsistenz, Farbe, Form und Aroma
[3] das künstliche, natürliche, synthetische Aroma

Wortbildungen:

aromatisch, aromatisieren, aromatisierend, aromatisiert
Aromaeigenschaft, Aromaextrakt, Aromahersteller, Aromakategorie, Aromastoff, Aromatisierung, Aromatisierungsmittel, Aromavorstufe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–3] Wikipedia-Artikel „Aroma
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aroma
[*] canoo.net „Aroma
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAroma
[1–3] The Free Dictionary „Aroma
[1–3] Duden online „Aroma
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Aroma“.
[1–3] wissen.de – Lexikon „Aroma
[1] wissen.de „aroma
[1–3]wissen.de „aroma

Quellen:

  1. Wilhelm Pape, bearbeitet von Max Sengebusch: Handwörterbuch der griechischen Sprache. Griechisch-deutsches Handwörterbuch. Band 1: Α–Κ, Band 2: Λ–Ω. 3. Auflage, 6. Abdruck, Vieweg & Sohn, Braunschweig 1914. Stichwort „ἄρωμα“.
    Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „ἄρωμα“.
  2. Aroma www.duden.de, abgerufen am 12. November 2014
  3. Destillierkunst: Praktisches handbuch der likörfabrikation nebst anweisung zur richtigen erfüllung der steuergesetzlichen vorschriften und vielen berechnungstabellen, P. Parey, 1892 - 584 Seiten. Abgerufen am 3. Februar 2016.
  4. Streifzüge an der Riviera, Eduard Strasburger. Abgerufen am 3. Februar 2016.
  5. Wikipedia-Artikel „Aroma

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Uroma, Roma