Wohlgeruch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wohlgeruch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wohlgeruch

die Wohlgerüche

Genitiv des Wohlgeruches
des Wohlgeruchs

der Wohlgerüche

Dativ dem Wohlgeruch
dem Wohlgeruche

den Wohlgerüchen

Akkusativ den Wohlgeruch

die Wohlgerüche

Worttrennung:

Wohl·ge·ruch, Plural: Wohl·ge·rü·che

Aussprache:

IPA: [ˈvoːlɡəˌʁʊx], [ˈvoːlɡəˌʁuːx]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wohlgeruch (Info)
Reime: -oːlɡəʁʊx

Bedeutungen:

[1] gehoben: durch die Riechzellen wahrgenommene Stoffe in der Luft, die als angenehm empfunden werden und somit eine positive Wirkung haben

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adverb wohl und dem Substantiv Geruch

Sinnverwandte Wörter:

[1] poetisch: Arom, Aroma, Duft, veraltend: Odeur

Gegenwörter:

[1] Gestank

Oberbegriffe:

[1] Geruch

Beispiele:

[1] „Wohlgerüche, die die Sinne erregen, provokativ und betörend wirken oder einfach nur angenehme Entspanntheit hervorrufen, sind das Werk von Parfümeuren.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wohlgeruch
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „Wohlgeruch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wohlgeruch
[*] canoonet „Wohlgeruch
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWohlgeruch
[1] The Free Dictionary „Wohlgeruch
[1] Duden online „Wohlgeruch
[1] wissen.de – Wörterbuch „Wohlgeruch
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wohlgeruch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wohlgeruch

Quellen:

  1. wissen.de – Artikel „Parfümeur/in