Essenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Essenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Essenz die Essenzen
Genitiv der Essenz der Essenzen
Dativ der Essenz den Essenzen
Akkusativ die Essenz die Essenzen

Worttrennung:

Es·senz, Plural: Es·sen·zen

Aussprache:

IPA: [ɛˈsɛnʦ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Essenz (Info)
Reime: -ɛnʦ

Bedeutungen:

[1] allgemein, bildungssprachlich, ohne Plural: das eigentliche Wesen, der eigentliche Kern einer Sache
[2] Philosophie, speziell Ontologie, ohne Plural: die Wesenheit, die innere Natur oder das Sosein einer Sache
[3] Chemie, Lebensmittelchemie: eine hoch konzentrierte Lösung meist pflanzlicher Stoffe
[4] Gastronomie: eine stark eingekochte Brühe von Fleisch, Fisch oder Gemüse zur Geschmacksanreicherung von Speisen

Herkunft:

vom lateinischen Substantiv essentia → laWesen, Wesenheit“, einer Ableitung vom lateinischen Verb esse → laexistieren, sein[1]

Synonyme:

[1] Wesen
[2] Sosein, Wesenheit
[3, 4] Auszug, Extrakt, Sud

Gegenwörter:

[2] Existenz; nicht wesensbestimmende Eigenschaft: Akzidens/Akzidenz

Beispiele:

[1] Was ist denn nun die Essenz des neuen Gesetzes?
[2] Seit der Scholastik wurde die Essenz (lateinisch: essentia) - also die Wesenheit oder das Sosein einer Sache - von der Existenz (lateinisch: existentia) - dem einfachen Dasein - unterschieden.[2]
[2] „Die Existenz geht der Essenz voraus.“[3]
[3] Diese Essenz muss vor ihrer Verwendung reichlich verdünnt werden.
[4] Um der Speise Geschmack zu verleihen, verwenden wir mehrere Essenzen.

Wortbildungen:

essenzial/essential, essenziell/essentiell, Essenzphilosophie, Essigessenz, Liköressenz, Orangenessenz, Punschessenz, Rosenessenz, Quintessenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–4] Wikipedia-Artikel „Essenz
[1–4] Duden online „Essenz
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Essenz
[3] canoo.net „Essenz
[1–4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEssenz
[1, 3, 4] The Free Dictionary „Essenz

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 527, Eintrag „Essenz“.
  2. Georgi Schischkoff (Herausgeber): Philosophisches Wörterbuch / begr. von Heinrich Schmidt. Kröners Taschenausgabe, Bd. 13. 21., von Georgi Schischkoff neu bearbeitete Auflage. Kröner, Stuttgart 1982, ISBN 3-520-01321-5, Seite 170, Eintrag „Essentia“.
  3. Der existenialistische Grundsatz schlechthin, klassisch formuliert und ausgearbeitet von Jean-Paul Sartre in seinem Essay „Der Existentialismus ist ein Humanismus“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Essen, Essens