wandern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

wandern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich wandere
du wanderst
er, sie, es wandert
Präteritum ich wanderte
Konjunktiv II ich wanderte
Imperativ Singular wander(e)!
Plural wandert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewandert sein
Alle weiteren Formen: wandern (Konjugation)

Worttrennung:

wan·dern, Präteritum: wan·der·te, Partizip II: ge·wan·dert

Aussprache:

IPA: [ˈvandɐn], Präteritum: [ˈvandɐtə], Partizip II: [ɡəˈvandɐt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild wandern (Info), Lautsprecherbild wandern (österreichisch) (Info), Präteritum: Lautsprecherbild wanderte (österreichisch) (Info), Partizip II: Lautsprecherbild gewandert (österreichisch) (Info)
Reime: -andɐn

Bedeutungen:

[1] einen längeren Weg in der Natur zu Fuß zurücklegen
[2] (häufig, in regelmäßigen Abständen) den Aufenthaltsort wechseln
[3] Technik, Anatomie: die Lage verändern, die vorgesehene Lage verlassen

Herkunft:

mittelhochdeutsch: wandern. Das Wort ist seit dem 13. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1, 2] ziehen

Sinnverwandte Wörter:

[2] migrieren, nomadisieren, zigeunern

Oberbegriffe:

[1, 2] reisen

Unterbegriffe:

[1] trecken/trekken

Beispiele:

[1] Mein Großvater ist als Geselle nach Magdeburg gewandert.
[2] Die Lachse wandern zum Laichen flussaufwärts.
[2] Ringlein, Ringlein, du musst wandern / Von der einen Hand zur andern - (Kinderlied)
[3] Ein Streifen wandert über den Bildschirm.

Wortbildungen:

abwandern, auswandern, bewandert, durchwandern, einwandern, umherwandern, unterwandern, Wanderarbeiter, Wanderausflug, Wanderausstellung, Wanderbaustelle, Wanderbursche, Wanderdrossel, Wanderdüne, Wanderer, Wanderfalke, Wanderfalter, Wanderfisch, Wandergeselle, Wanderhackbau, Wanderheuschrecke, Wanderkarte, Wanderlehrerin, das Wandern (Sportart), Wanderniere, Wanderpokal, Wanderprediger, Wanderratte, Wanderschaft, Wanderschuh, Wandersfrau, Wandersmann, Wandersport, Wanderstab, Wanderstiefel, Wanderstock, Wandertag, Wandertaube, Wanderung, Wanderverein, Wandervogel, Wanderwart, Wanderzirkus, zuwandern

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „wandern
[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „wandern
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wandern
[1] canoo.net „wandern
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonwandern

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „wandern“, Seite 972.

Ähnliche Wörter:

wandeln, wundern, Wand