Wanderung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wanderung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Wanderung die Wanderungen
Genitiv der Wanderung der Wanderungen
Dativ der Wanderung den Wanderungen
Akkusativ die Wanderung die Wanderungen
[1] zwei Menschen bei einer Wanderung

Worttrennung:

Wan·de·rung, Plural: Wan·de·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈvandəʀʊŋ], Plural: [ˈvandəʀʊŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wanderung (österreichisch) (Info), Plural: Lautsprecherbild Wanderungen (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausflug zu Fuß in der Natur, ausgedehnter als ein Spaziergang (oft mit Übernachtung)
[2] gleichgerichteter Wechsel des Aufenthaltsorts einer größeren Anzahl von Individuen (mehr als einer Familie)
[3] veraltet für Wanderschaft

Herkunft:

Substantivierung des Verbs wandern (spätmittelhochdeutsch wanderunge)[1]

Synonyme:

[1] Fahrt, Wandertour, Wanderausflug
[2] Zug, Wanderbewegung, Migration

Gegenwörter:

[1] Spaziergang

Oberbegriffe:

[1] Ausflug, Tour

Unterbegriffe:

[1] Gratwanderung, Laichwanderung, Nachtwanderung, Radwanderung
[2] Abwanderung, Auswanderung, Binnenwanderung, Einwanderung, Völkerwanderung, Zuwanderung

Beispiele:

[1] Morgen machen wir eine Wanderung durch die Elbmarsch.
[2] Die Wanderung der Lachse wird von den Bären schon sehnsüchtig erwartet.

Wortbildungen:

[2] Wanderungsgewinn

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Wanderung
[1-3] Wikipedia-Artikel „wandern (Begriffsklärung)
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wanderung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wanderung
[*] canoo.net „Wanderung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonWanderung
[1] The Free Dictionary „Wanderung
[1] Duden online „Wanderung

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-04074-2, Stichwort: „wandern“.