gesamt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gesamt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gesamt
Alle weiteren Formen: gesamt (Deklination)

Worttrennung:

ge·samt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzamt]
Hörbeispiele: —
Reime: -amt

Bedeutungen:

[1] nur attributiv: alle zugehörigen Dinge und/oder Personen zusammengenommen; ganz, vollständig, vereinigt

Herkunft:

mittelhochdeutsch gesam(en)t, gesamnet, althochdeutsch gisamanōt, belegt seit dem 8. Jahrhundert. Das Wort ist ein Partizip zum althochdeutschen Verb samanōn „(ver)sammeln“.[1]

Synonyme:

[1] alle/alles, ganz, komplett

Gegenwörter:

[1] kein, ungesamt

Beispiele:

[1] Zu dieser Feier kam mal wieder die gesamte Familie zusammen.
[1] „Nicht nur Audi, die gesamte Autowelt hat sich seit Beginn des Jahrtausends verändert.“[2]

Wortbildungen:

Adjektive: gesamtdeutsch, gesamthaft, gesamtwirtschaftlich
Adverbien: insgesamt
Substantive: Gesamtansicht, Gesamtanzahl, Gesamtaspekt, Gesamtauflage, Gesamtausgabe, Gesamtbetrag, Gesamtbevölkerung, Gesamtbild, Gesamtdarstellung, Gesamtdeutschland, Gesamteindruck, Gesamteinkommen, Gesamterbe, Gesamterbin, Gesamtergebnis, Gesamterscheinung, Gesamtschule, Gesamtgewicht, Gesamtgewinn, Gesamtheit, Gesamthochschule, Gesamtinteresse, Gesamtkapital, Gesamtkatalog, Gesamtkeimzahl, Gesamtklassement, Gesamtkosten, Gesamtkunstwerk, Gesamtlage, Gesamtleistung, Gesamtnote, Gesamtproduktion, Gesamtprokura, Gesamtsatz, Gesamtsäuregrad, Gesamtschaden, Gesamtschau, Gesamtschuld, Gesamtschule, Gesamtsieg, Gesamtsieger, Gesamtstärke, Gesamtstrafe, Gesamtsumme, Gesamttext, Gesamtumsatz, Gesamtunterricht, Gesamtverband, Gesamtvolumen, Gesamtwerk, Gesamtwertung, Gesamtwirkung, Gesamtwirtschaft, Gesamtwort, Gesamtwortschatz, Gesamtzahl, Gesamtzusammenhang

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „gesamt
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gesamt
[1] canoo.net „gesamt
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongesamt
[1] The Free Dictionary „gesamt
[1] Duden online „gesamt
[1] wissen.de – Wörterbuch „gesamt
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „gesamt“ auf wissen.de
[*] Wahrig Herkunftswörterbuch „gesamt“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gesamt

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „gesamt“, Seite 350.
  2. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 25

Partizip II[Bearbeiten]

Worttrennung:

ge·samt

Aussprache:

IPA: [ɡəˈzaːmt]
Hörbeispiele: —
Reime: -aːmt

Grammatische Merkmale:

  • Partizip Perfekt des Verbs samen
gesamt ist eine flektierte Form von samen.
Dieser Eintrag wurde vorab angelegt; der Haupteintrag „samen“ muss noch erstellt werden.