abholzen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

abholzen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich holze ab
du holzt ab
er, sie, es holzt ab
Präteritum ich holzte ab
Konjunktiv II ich holzte ab
Imperativ Singular holze ab!
Plural holzt ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgeholzt haben
Alle weiteren Formen: abholzen (Konjugation)
[1] der Hang wurde für den Goldbergtunnel abgeholzt

Worttrennung:

ab·hol·zen, Präteritum: holz·te ab, Partizip II: ab·ge·holzt

Aussprache:

IPA: [ˈaphɔlʦn̩], betont [ˈaphɔlʦən], Präteritum: [hɔlʦtə ap], Partizip II: [ˈapɡəhɔlʦt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] ein Gebiet, einen Landstrich kahl schlagen
[2] Bäume in einem Wald, Forst oder Hain fällen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Holz mit dem Präfix ab-

Synonyme:

[1] entwalden, kahl schlagen, norddeutsch: buschen
[1, 2] roden
[2] absägen, abschlagen, fällen, lichten, umhauen, umsägen, österreichisch: schlägern

Gegenwörter:

[1] aufforsten, bewalden, kultivieren
[2] anpflanzen, pflanzen, einsetzen, verjüngen

Oberbegriffe:

[1] devastieren, verwüsten
[2] ernten, nutzen

Unterbegriffe:

[1] brandroden

Beispiele:

[1] „Jetzt drängt die »Überbevölkerung« wieder ins Bewusstsein, diesmal als Klimaproblem: Dass Menschen Wälder abholzen und jeden Streifen Grün landwirtschaftlich nutzen, ist ebenso typisch für das Anthropozän wie das industrielle Verheizen von Kohle, Gas und Erdöl.“[1]
[1] „In dieser Zeit wurden nochmals große Waldflächen, aber auch Obstbaumplantagen abgeholzt.[2]
[2] „Doch diese Lebensgrundlage ist zunehmend in Gefahr, seit Nutzholz- und Palmölfirmen den tropischen Urwald auf dem malaysischen Teil der Insel Kalimantan immer weiter abholzen.[3]
[2] „Wer sich von den eigenen Bäumen gestört fühlt, kann ebenso wenig nach Belieben abholzen.[4]
[2] „Ich holzte kleine Bäume ab, hackte die Stämme in fünf Meter lange Stücke und legte sie anschließend zur Seite; sie sollten als Fundament für die neue hölzerne Straße dienen.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gebiet abholzen; einen Wald abholzen

Wortbildungen:

abgeholzt, das Abholzen, Abholzung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abholzen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abholzen
[1] canoo.net „abholzen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonabholzen
[1, 2] The Free Dictionary „abholzen
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 87

Quellen:

  1. Stefan Schmitt: Fatales Wachstum. Demografie und Klimawandel. In: Zeit Online. Nummer 40/2009, 25. September 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. August 2012).
  2. Daniel Lingenhöhl: "Die Menschen setzen auf Naturschutz". Grenzgebiete in Osteuropa. In: Zeit Online. 17. Juli 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 27. August 2012).
  3. Sarah Stewart: Die letzten Nomaden Borneos werden sesshaft. Naturvölker. In: Welt Online. 18. September 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 27. August 2012).
  4. Andreas Kunze: Gegen große Bäume haben Nachbarn kaum eine Chance. In: Welt Online. 12. Juli 2009, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 27. August 2012).
  5. Thomas T. Blatt: Nur die Schatten bleiben. Der Aufstand im Vernichtungslager Sobibór. 1. Auflage. Aufbau Taschenbuch Verlag, Berlin 2001, ISBN 3746680689, Seite 148.

Ähnliche Wörter:

abholen