Stratosphäre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stratosphäre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Stratosphäre
Genitiv der Stratosphäre
Dativ der Stratosphäre
Akkusativ die Stratosphäre
[1] arktische Wolken in der Stratosphäre

Worttrennung:

Stra·to·sphä·re, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃtʀatoˈsfɛːʀə], auch [stʀatoˈsfɛːʀə]
Hörbeispiele: —
Reime: -ɛːʀə

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: zweite Schicht der Erdatmosphäre im Bereich von etwa 12 Kilometer an bis 50 Kilometer Höhe über der Erdoberfläche

Herkunft:

Neologismus (Neuwort), gebildet aus dem lateinischen Substantiv stratum → la „das Hingebreitete, Lager, Decke, Straßenpflaster“, neulateinisch auch „(geologische) Schicht“, abgeleitet vom lateinischen Verb sternere → labedecken, ebnen, hinbreiten, streuen“ und dem altgriechischen Substantiv σφαῖρα (sphaira) → grcKugel, Ball“; die Bezeichnung wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Anlehnung an „Atmosphäre“ geprägt[1][2]

Gegenwörter:

[1] Exopause, Exosphäre, Mesopause, Mesosphäre, Stratopause, Thermopause, Thermosphäre, Troposphäre, Tropopause

Oberbegriffe:

[1] Luftschicht, Erdatmosphäre, Atmosphäre

Beispiele:

[1] Die Stratosphäre wird nach unten hin von der Tropopause und nach oben hin von der Stratopause begrenzt.
[1] 90 Minuten hatte der Aufstieg in die Stratosphäre über Spanien gedauert, den ein Fotoapparat und eine Videokamera, die am Ballon befestigt waren, dokumentiert haben.[3]
[1] Je mehr Kohlendioxid also in den unteren Atmosphärenschichten ist, um so kälter wird die Stratosphäre, umso effektiver zerstört das verbleibende FCKW das Ozon.[4]
[1] Ozon kommt zwar nur in geringen Mengen in der Atmosphäre vor. Dennoch ist das Molekül zwingend für das Leben auf der Erde, da es ultraviolette Strahlung in der Stratosphäre abfängt.[5]
[1] In der Stratosphäre ging der Anteil des Wasserdampfes um 10 Prozent zurück, was den Grad des Temperaturanstiegs um 25 Prozent reduziert.[6]

Wortbildungen:

Stratosphärenflug, Stratosphärenforschung, stratosphärisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Stratosphäre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stratosphäre
[1] canoo.net „Stratosphäre
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStratosphäre
[1] The Free Dictionary „Stratosphäre
[1] Duden online „Stratosphäre

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1374.
  2. Hermann Menge, Karl-Heinz Schäfer, Bernhard Zimmermann: Langenscheidt, Taschenwörterbuch Altgriechisch. Neubearbeitung. 13. Auflage. Langenscheidt, Berlin und München 2008, ISBN 978-3-468-11032-0, Seite 410.
  3. Markus C. Schulte von Drach: Papierflieger in der Stratosphäre. Luft- und Raumfahrt. In: sueddeutsche.de. 15. November 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 7. Mai 2012).
  4. Roland Knauer: Bremsspur in der Stratosphäre. Umwelt. In: sueddeutsche.de. 19. Februar 2004, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 7. Mai 2012).
  5. Meike Fries, Sven Stockrahm: "Der Klimawandel beschäftigt mich mein ganzes Leben". Nobelpreisträger im Gespräch. In: Zeit Online. 29. September 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2012).
  6. Jürgen Krönig: Auch das politische Klima muss sich ändern. Weltklimarat IPCC in der Krise. In: Zeit Online. 1. Februar 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2012).