Salon

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Salon (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ der Salon die Salons
Genitiv des Salons der Salons
Dativ dem Salon den Salons
Akkusativ den Salon die Salons
[1] ein Salon

Worttrennung:

Sa·lon, Plural: Sa·lons

Aussprache:

IPA: [zaˈlõː], [zaˈlɔŋ], [zaˈloːn], Plural: [zaˈlõːs], [zaˈlɔŋs], [zaˈloːns]
Hörbeispiele: —, —, —, Plural: —, —, —
Reime: -õː, -ɔŋ, -oːn

Bedeutungen:

[1] das Empfangszimmer/Gesellschaftszimmer eines großen Hauses
[1a] in Österreich: das Wohnzimmer
[2] gesellige Zirkel kultureller Natur
[3] beschönigend für ein Edelbordell
[4] ein Ausstellungsraum
[5] ein Geschäftsraum
[6] benannte Orte in Frankreich
[7] ein Internetmagazin

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch salon → fr entlehnt, das auf italienisch salone → it „großer Saal“ zurückgeht[1]

Oberbegriffe:

[1] Zimmer
[2] Literarischer Salon
[6] Ortsnamen
[7] Medien

Unterbegriffe:

[5] Damensalon, Friseursalon, Frisörsalon, Frisiersalon, Herrensalon, Hundesalon, Künstlersalon, Spielsalon, Waschsalon

Beispiele:

[1] Dein Empfangszimmer ist ein atemberaubend schöner Salon.
[1] „Er führte mich in den Salon, wo schon mehrere Damen und Herren standen oder auf Kanapees saßen.“[2]
[1] „Der Leichenschmaus fand im blumengeschmückten großen Salon statt.“[3]
[2] Die Künstler trafen sich im geselligen Salon.
[3] Die Polizei verhaftete die Prostituierten und machte den Salon dicht.
[4] Der Genfer Auto-Salon ist höchst beeindruckend.
[5] In der Stadt sind zwei Salons in Betrieb, wo man sich die Kleider reinigen lassen kann.
[6] Sie wohnt in Salon, die Stadt liegt in Frankreich.
[7] Ein Internetmagazin heißt Salon.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ~ betreten, ~ bewundern, Blauer, Gelber, Grüner, ~ herrichten, ~ putzen, ~ renovieren, Roter, ~ schmücken, ein herrlicher ~
[2] diplomatischer ~, geselliger ~, harmonischer ~, kultivierter ~, kultureller ~, Künstler~, vornehmer ~,
[3] gefährlicher ~, illegaler ~, ominöser ~, unreiner ~, zweifelhafter ~,
[4] Auto, ~ ansehen, ~ betreten, Comic, ~ eröffnen, ~ mieten, Pariser, ~ vorstellen
[5] Friseur ~, Hunde~, Wasch~
[6] aus ~, durch ~ hindurch, leben in ~, mit ~, nach ~, von ~, zu ~
[7] ~ anschreiben, ~ lesen, bei ~

Wortbildungen:

Salonbedarf, salonfähig, Salonkommunismus, Salonzubehör

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1-2, 4-7] Wikipedia-Artikel „Salon
[1, 2, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Salon
[1] canoo.net „Salon
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSalon
[1, 5] The Free Dictionary „Salon
[1, 2, 4, 5] Duden online „Salon

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Salon“, Seite 782.
  2. Jonathan Littell: Die Wohlgesinnten. Berliner Taschenbuch Verlag, Berlin 2009 (französisches Original 2006), ISBN 978-3-8333-0628-0, Seite 788.
  3. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 308.